Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2014-10

DIN EN ISO 8503-5:2014-10 - Entwurf

Vorbereitung von Stahloberflächen vor dem Auftragen von Beschichtungsstoffen - Rauheitskenngrößen von gestrahlten Stahloberflächen - Teil 5: Abdruckverfahren zum Bestimmen der Rauheit (ISO/DIS 8503-5:2014); Deutsche Fassung prEN ISO 8503-5:2014

Englischer Titel
Preparation of steel substrates before application of paints and related products - Surface roughness characteristics of blast-cleaned steel substrates - Part 5: Replica tape method for the determination of the surface profile (ISO/DIS 8503-5:2014); German version prEN ISO 8503-5:2014
Erscheinungsdatum
2014-09-19
Ausgabedatum
2014-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 68,30 EUR inkl. MwSt.

ab 57,39 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 68,30 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 74,40 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2014-09-19
Ausgabedatum
2014-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von ISO 8503 beschreibt ein Feldverfahren zum Messen der Rauheit, die durch eines der in ISO 8504-2 angegebenen Strahlverfahren erzeugt worden ist. Bei dem Verfahren wird ein Abdruckband verwendet und ein Gerät zum Messen der Rauheit auf der Baustelle, bevor Beschichtungsstoffe aufgetragen werden. Das Verfahren ist innerhalb des Rauheitsbereiches anwendbar, der für eine bestimmte Sorte (oder Dicke) des Abdruckbandes angegeben ist. Die derzeit handelsüblichen Sorten erlauben die Messung von durchschnittlichen Rautiefen von 20 µm bis 115 µm. Das Verfahren gilt für Oberflächen, die mit Strahlmitteln gereinigt wurden. Dieses Dokument (prEN ISO 8503-5:2014) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 35 "Paints and varnishes" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 139 "Lacke und Anstrichstoffe" erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige deutsche/nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 002-00-10-04 UA "Oberflächenvorbereitung und -prüfung" im DIN-Normenausschuss Beschichtungsstoffe und Beschichtungen (NAB).

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 8503-5:2017-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 8503-5:2005-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anforderungen an Geräte (Abschnitt 5) geändert, insbesondere die Schließkraft der Messschraube auf 1,0 N bis 1,2 N geändert und den Nenndurchmesser des Geräts zum Zusammendrücken auf 8 mm geändert; b) Anforderungen an die Kalibrierung der Messgeräte in Abschnitt 6 überarbeitet und präzisiert; c) Durchführung des Verfahrens (Abschnitt 7) überarbeitet; d) Anforderungen an den Prüfbericht überarbeitet; e) in Anhang A die Informationen zum Messfehler beim Abdruckverfahren zur Bestimmung der Rauheit durch aktuellere Informationen ergänzt; f) Anhang C "Abdruckbandsorten" neu aufgenommen; g) Anhang D "Lebensdauer und Empfehlungen zur Lagerung von Abdruckband" neu aufgenommen.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...