Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN ISO 9712:2021-02 - Entwurf

Zerstörungsfreie Prüfung - Qualifizierung und Zertifizierung von Personal der zerstörungsfreien Prüfung (ISO/DIS 9712:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 9712:2021

Englischer Titel
Non-destructive testing - Qualification and certification of NDT personnel (ISO/DIS 9712:2021); German and English version prEN ISO 9712:2021
Erscheinungsdatum
2021-01-08
Ausgabedatum
2021-02
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
105

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 130,60 EUR inkl. MwSt.

ab 122,06 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download 1
  • 130,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 157,70 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2021-01-08
Ausgabedatum
2021-02
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
105
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3222812

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument (prEN ISO 9712:2022) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 135 „Non-destructive testing“, dessen Sekretariat vom JISC (Japan) gehalten wird, in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 138 „Zerstörungsfreie Prüfung“ (Sekretariat AFNOR, Frankreich) im Rahmen der Wiener Vereinbarung erarbeitet. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-08-21 AA „Qualifizierung und Zertifizierung von Personal der zerstörungsfreien Prüfung“ im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP). Dieses Dokument legt die grundlegenden Anforderungen für die Qualifizierung und Zertifizierung von Personal, das industrielle zerstörungsfreie Prüfungen (ZfP) ausführt, fest. Der Begriff „industriell“ bedeutet den Ausschluss der Anwendung für das Gebiet der Medizin. Das in dieser Internationalen Norm beschriebene System, kann auch auf andere ZfP-Verfahren oder neue Techniken innerhalb bestehender ZfP-Verfahren angewendet werden, wenn ein umfassendes Zertifizierungsprogramm existiert und das Verfahren oder die Technik durch internationale, regionale oder nationale Normen abgedeckt ist oder aber das neue ZfP-Verfahren oder die neue Technik zur Zufriedenheit der Zertifizierungsstelle als effektiv nachgewiesen werden konnte.

Inhaltsverzeichnis
ICS
03.100.30, 19.100
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3222812
Ersatzvermerk

Dokument wurde ersetzt durch DIN EN ISO 9712:2022-09 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 9712:2012-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Verantwortlichkeiten der Zertifizierungsstelle, der autorisierten Qualifizierungsstelle, des Prüfungszentrums und des Arbeitgebers klarer formuliert; b) Begriffe ergänzt und teilweise überarbeitet; c) Anforderungen an die Ausbildungs- und Erfahrungszeiten überarbeitet; d) Anforderungen an die Sehfähigkeitsprüfung überarbeitet; e) Anforderung an die Zertifizierungsdokumentation überarbeitet; f) Anforderungen an die Zertifizierungsbedingungen überarbeitet; g) weitere technische und redaktionelle Änderungen.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...