Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2019-02

DIN IEC 60335-2-115:2019-02;VDE 0700-115:2019-02 - Entwurf

VDE 0700-115:2019-02

Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke - Teil 2-115: Besondere Anforderungen für Schönheitspflegegeräte (IEC 61/5698/CD:2018); Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Household and Similar Electrical Appliances - Safety - Part 2-115: Particular requirements for beauty care appliances (IEC 61/5698/CD:2018); Text in German and English
Erscheinungsdatum
2019-01-18
Ausgabedatum
2019-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 28,12 EUR inkl. MwSt.

ab 26,28 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 28,12 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2019-01-18
Ausgabedatum
2019-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf behandelt die Sicherheit elektrischer Geräte, die zur Schönheitspflege von Personen und für den Hausgebrauch, gewerbliche und ähnliche Zwecke bestimmt sind, wobei deren Bemessungsspannung nicht mehr als 250 V beträgt. Geräte, die in den Anwendungsbereich dieses Norm-Entwurfs fallen, sind zum Beispiel: - Geräte mit hochfrequenten Ausgangsströmen (das heißt >= 10 kHz), einschließlich Geräten mit Wärme erzeugenden Wirkungen für die Hautpflege; - Geräte mit mittelfrequenten Ausgangsströmen (das heißt >= 1 kHz, < 10 kHz), einschließlich Interferenzausgängen für die Haut- oder Muskelstimulation; - Geräte mit niederfrequenten Ausgangsströmen (das heißt < 1 kHz) (zum Beispiel faradische Ströme) für Anwendungen wie Haut- oder Muskelstimulation; - Geräte mit Kleinspannungs-Ausgangsgleichströmen (zum Beispiel galvanische Ströme) wie Elektroepilation (Haarentfernung); - Schönheitspflegegeräte mit Ultraschallausgängen zur Hautpflege; - Geräte mit Unterdruckfunktionen zur Hautpflege; - Schönheitspflegegeräte zum Schmelzen von Wachs; - Geräte, die eine oberflächenkühlende Wirkung zur Hautpflege erzeugen sollen; - Gesichtsreinigungsgeräte; - Mikronadelgeräte zur Hautpflege. Der Norm-Entwurf behandelt die von den Geräten ausgehenden allgemeinen Gefahren, denen alle Personen ausgesetzt sind. Er berücksichtigt jedoch im Allgemeinen nicht: - Personen (einschließlich Kindern), deren  -- körperliche, sensorische oder geistige Fähigkeiten oder  -- mangelnde Erfahrung und/oder Kenntnisse den sicheren Gebrauch der Geräte ohne Beaufsichtigung oder Unterweisung verhindert. - Kinder, die mit den Geräten spielen. Zuständig ist das DKE/UK 511.10 "Kleingeräte" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...