Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN ISO 16000-28:2019-12 - Entwurf

Innenraumluftverunreinigungen - Teil 28: Bestimmung der Geruchsstoffemissionen aus Bauprodukten mit einer Emissionsprüfkammer (ISO/DIS 16000-28:2019); Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Indoor air - Part 28: Determination of odour emissions from building products using test chambers (ISO/DIS 16000-28:2019); Text in German and English
Erscheinungsdatum
2019-11-08
Ausgabedatum
2019-12
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
83

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 111,90 EUR inkl. MwSt.

ab 104,58 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 111,90 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 135,10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2019-11-08
Ausgabedatum
2019-12
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
83
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3119065

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Dieser Teil der ISO 16000 legt Anforderungen an ein Laboratoriumsmessverfahren für die Prüfung von Geruchsstoffemissionen aus neuen Baumaterialien unter Zuhilfenahme von Prüfern für Geruchsbewertungen fest. Die Geruchscharakteristika, die in der vorliegenden Norm angesprochen werden, sind die Akzeptanz und die empfundene Intensität. Es hängt von der Messaufgabe ab, inwieweit die Akzeptanz, die empfundene Intensität oder die Hedonik oder eine Kombination oder beide Charakteristika zu bestimmen sind. Dieses Verfahren kann auch zur Prüfung von Innenraumausstattungen von Gebäuden (das heißt Wand- und Fußbodenbeläge, Möbel, Farbanstriche, usw.) verwendet werden und ist auch für ältere Produkte geeignet. Die Bewertung des Geruchs von Emissionen aus Bauprodukten unter Verwendung von Emissionsprüfkammern mit Hilfe der Akzeptanz, der Intensität und der Hedonik hat folgende Ziele: - Unterstützung der Hersteller, Handwerker und Endverbraucher mit Daten, die für die Bewertung der Geruchseinwirkung von Bauprodukten auf die Innenraumluftqualität wichtig sind; - Förderung der Entwicklung von verbesserten Produkten.
Einführungsbeitrag

Dieses Verfahren kann auch zur Prüfung von Innenraumausstattungen von Gebäuden (das heißt Wand- und Fußbodenbeläge, Möbel, Farbanstriche und so weiter) verwendet werden und ist auch für ältere Produkte geeignet. Die Bewertung des Geruchs von Emissionen aus Bauprodukten unter Verwendung von Emissionsprüfkammern mit Hilfe der Akzeptanz, der Intensität und der Hedonik hat folgende Ziele: - Unterstützung der Hersteller, Handwerker und Endverbraucher mit Daten, die für die Bewertung der Geruchseinwirkung von Bauprodukten auf die Innenraumluftqualität wichtig sind; - Förderung der Entwicklung von verbesserten Produkten.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.040.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3119065
Ersatzvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN ISO 16000-28:2021-11 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN ISO 16000-28:2012-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) zusätzlich zu der Akzeptanz und der empfundenen Intensität wird die Hedonik als Geruchseigenschaft beschrieben; b) eine ausführlichere Beschreibung des Vergleichsmaßstabs einschließlich Informationen zur Einrichtung, Überprüfung und zur Kalibrierung von Geräten; c) Empfehlung zu Panelgrößen für die verschiedenen Prüfverfahren (Akzeptanz, empfundene Intensität und Hedonik eines Geruchs); d) Verfahren im Fall der Nichteinhaltung des Vertrauensbereichs.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...