Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN 10342:2021-11

Milch und Milcherzeugnisse - Bestimmung des Fettgehaltes von Milch und Milcherzeugnissen nach dem gravimetrischen Weibull-Berntrop-Verfahren

Englischer Titel
Milk and milk products - Determination of fat content of milk and milk products by the Weibull-Berntrop gravimetric method
Ausgabedatum
2021-11
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
15

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 67,80 EUR inkl. MwSt.

ab 63,36 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 67,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 82,20 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2021-11
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
15
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3296158

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt ein Verfahren für die Bestimmung des Fettgehaltes für folgende Erzeugnisse fest: a) Säuglings- und Kleinkindernahrung auf Milchbasis, die mehr als 5 % (Massenanteile bezogen auf die Trockenmasse) Stärke oder Dextrin oder Gemüse, Früchte, Fleisch und anderes mehr (zum Beispiel Stabilisatoren) enthält. Das Verfahren ist auch anwendbar, wenn das zu untersuchende Erzeugnis freie Fettsäuren in nennenswerten Anteilen aufweist oder harte Klumpen, die sich nicht vollständig in Ammoniak lösen, im Erzeugnis enthalten sind. b) Speiseeis und Eismix, die hohe Gehalte an Stabilisatoren oder Dickungsmitteln, Eigelb oder Früchten oder einer Kombination dieser Bestandteile aufweisen. Speiseeis und Eismix auf Milchbasis, die keine oder nicht mehr als einige Prozent der vorher genannten Inhaltsstoffe enthält, werden nach DIN EN ISO 7328 untersucht. c) Erzeugnisse auf Milchbasis, flüssige, konzentrierte oder Trockenmilcherzeugnisse, die nennenswerte Anteile an freien Fettsäuren aufweisen oder solche, die sich infolge der Anwesenheit von Klumpen oder Nicht-Milch-Bestandteilen wie Eiersüßspeisen, Breie oder bestimmte Milcherzeugnisse für die Herstellung von Backwaren nicht vollständig in Ammoniak lösen. d) Verschiedene Frischkäse wie Cottage cheese und Quark sowie Frischkäse mit Zusätzen von Früchten, Sirup, "Müsli" und anderes mehr, für welche das Schmid-Bondzynsky-Ratzlaff-Verfahren aufgrund des hohen Kohlenhydratanteils und/oder Inhomogenität nicht geeignet ist. Für diese Norm ist das Gremium NA 057-05-13 AA "Milch und Milcherzeugnisse - Probenahme- und Untersuchungsverfahren" bei DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
ICS
67.100.01
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3296158
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 10342:1992-09 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 10342:1992-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die normativen Verweisungen wurden aktualisiert; b) die Ergebnisse eines Ringversuches der VDLUFA wurden eingearbeitet; c) in der Durchführung kann alternativ das Prinzip nach Weibull-Stoldt verwendet werden; d) alternative Lösemittel dürfen genutzt werden; e) das Dokument wurde redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...