Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2015-08

DIN 10767:2015-08

Untersuchung von Kaffee und Kaffee-Erzeugnissen - Bestimmung des Gehaltes an Chlorogensäuren in Röstkaffee und Kaffee-Extrakt - HPLC-Verfahren

Englischer Titel
Analysis of coffee and coffee products - Determination of chlorogenic acids content in roasted coffee and soluble coffee - HPLC method
Ausgabedatum
2015-08
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75.40 EUR inkl. MwSt.

ab 63.36 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 75.40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 81.90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2015-08
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt ein Verfahren fest zur getrennten Bestimmung der drei mono-Caffeoylchinasäuren 3-, 4- und 5-CQA, der drei di-Caffeoylchinasäuren 3,4-, 3,5- und 4,5-diCQA, von drei Feruloylchinasäuren (3-, 4- und 5-FQA) und von zwei Chlorogensäurelactonen (3- und 4-CQL). Beispiele für Strukturformeln, Bezeichnungen sowie die gebräuchlichen Abkürzungen für bestimmbare Analyte sind in Bild A.1 und in Tabelle A.1 enthalten. Dieses Verfahren ist für Röstkaffee und Kaffee-Extrakte, die in flüssiger und getrockneter Form vorliegen, validiert worden. Es ist jedoch auch prinzipiell für Rohkaffee geeignet. Diese Norm wurde vom DIN-Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL) im Arbeitsausschuss NA 057-05-09 AA "Kaffee" erarbeitet und in einem umfangreichen Ringversuch erprobt.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 10767:1992-05 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 10767:1992-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Anwendungsbereich wurde um mehrere Analyten erweitert (zwei Chlorogensäurelactone und drei Feruloylchinasäuren); b) die Soxhlet-Extraktion wurde durch eine verkürzte Extraktion im Ultraschallbad ersetzt; c) statt einer Einpunkt-Kalibrierung wurde eine Mehrpunkt-Kalibrierung vorgeschrieben; d) das Ergebnis wird nicht mehr nur als Summe der Chlorogensäuren, sondern als individuell ermittelte, einzelne Massenanteile verschiedener Chlorogensäuren und -derivate angegeben; e) Norm redaktionell überarbeitet.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...