Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-08

DIN 13049:2017-08

Rettungswachen - Bemessungs- und Planungsgrundlage

Englischer Titel
Rescue stations - Assessment basis and planning guide
Ausgabedatum
2017-08
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75.40 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 75.40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 81.90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-08
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt allgemeine Bemessungs- und Planungsgrundsätze fest und gilt für Rettungswachen der Rettungsdienste sowie Standorte für Rettungsdienstfahrzeuge (Standplätze). Diese Norm gilt für neu zu errichtende Rettungswachen. Für Ergänzungsbauten von bestehenden Rettungswachen gilt dieses Dokument nur für die neu zu errichtenden Bauabschnitte. Mehrstöckige Bauten (zum Beispiel aufgrund der ortsbedingten Verfügbarkeit von eingeschränkten Grundstücksgrößen) sind gesondert zu betrachten und in Anpassung auf Basis dieses Dokuments zu errichten. Es ist anzumerken, dass diese Norm nicht für Krankenfahrten und Krankenbeförderungen sowie ehrenamtliche Katastrophenschutzstützpunkte gilt. Die Bemessungs- und Planungsgrundlagen nach dieser Norm sollen es Leistungserbringern und/oder Durchführenden nach einem Landesrettungsdienstgesetz, die Krankentransport und/oder Notfallrettung erbringen, Kostenträgern sowie Verwaltungen ermöglichen, Rettungswachen und Standorte für Rettungsdienstfahrzeuge (Standplätze) funktionsgerecht zu erstellen beziehungsweise zu gestalten. Bei der Planung von Rettungswachen sind die einschlägigen Gesetze, Verordnungen und Vorschriften zu beachten. Daraus resultierende Arbeitsschritte wie zum Beispiel die Arbeitsabläufe und die Gefährdungsbeurteilung müssen fachlich in die Planung von Rettungswachen nach dieser Norm einfließen. Sicherheitsrelevante Betriebsanforderungen aus nationalen Vorschriften und Regelwerken sind rechtlich bindend und haben Vorrang vor den Normanforderungen. Die Mindestanforderungen dieser Norm müssen gegebenenfalls an örtliche Besonderheiten angepasst werden, jedoch unter der Vorgabe, dass die Anforderungen dieser Norm zu der Art und Größe der Räume nicht unterschritten werden. Die Einhaltung landesrechtlicher Vorgaben oder besonderer Genehmigungsvorgaben sind zu beachten. Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 053-01-02 AA "Krankenkraftwagen und deren medizinische und technische Ausstattung" im DIN-Normenausschuss Rettungsdienst und Krankenhaus (NARK) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...