Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-04

DIN 14094-2:2017-04

Feuerwehrwesen - Notleiteranlagen - Teil 2: Rettungswege auf flachen und geneigten Dächern

Englischer Titel
Firefighting and fire protection - Escape ladder installations - Part 2: Rescue ways on flat and inclined roofs
Ausgabedatum
2017-04
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2612479

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 68.30 EUR inkl. MwSt.

ab 57.39 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 68.30 EUR

  • 82.00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 74.40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-04
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2612479

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm beinhaltet Anforderungen an Rettungswege auf Dächern, über die sich selbstrettungsfähige Menschen im Gefahrenfall retten oder gerettet werden können. Als selbstrettungsfähig im Sinne dieser Norm gelten Menschen, die sowohl geistig als auch körperlich in der Lage sind, eine Notleiteranlage nach dieser Norm selbstbestimmt benutzen zu können. Die Norm regelt jedoch nicht, in welchen Fällen Rettungswege auf Dächern einzurichten sind, sondern legt lediglich die Ausführung fest. Die Norm gilt auch nicht für Verkehrswege oder Zugänge, die ausschließlich zu Kontroll- und Wartungszwecken benutzt werden. Die Festlegungen sind auf notwendige Anforderungen begrenzt, da diese Rettungswege keine Verkehrswege sind und nur in Ausnahmefällen als Notbehelf benutzt werden. Anforderungen an die Geländer der Rettungswege weichen von den Forderungen des Bauordnungsrechts ab, da von einer missbräuchlichen Benutzung auf Grund des erschwerten Zuganges zu den Rettungswegen (zum Beispiel über die Dachfensterbrüstung) nicht auszugehen ist. In Abhängigkeit ihrer Neigung werden die ortsfesten Anlagen unterschieden in: - Neigung <= 5°: Rettungspodeste; - Neigung <= 10°: Laufstege; - Neigung > 10° bis <= 55°: Nottreppen; - Neigung > 55° bis <= 75°: Notstufenleitern; - Neigung > 75°: Notsteigleitern nach DIN 14094 1. Die Normausgabe Mai 2007 von DIN 14094-2 wurde überarbeitet, um den Norminhalt an den aktuellen Stand anzupassen, insbesondere wurden - Maße und Anforderungen überarbeitet; - Anwendung auf selbstrettungsfähige Menschen begrenzt; - bei der Standsicherheit die lotrechte Belastung des Laufstegs und der Nottreppe auf 4 kN/Quadratmeter erhöht; - Kennzeichnung überarbeitet; - wiederkehrende Prüfungen als eigenständiger Abschnitt ist entfallen (nun in Montage- und Betriebsanleitung erwähnt) - daher Montage- und Betriebsanleitung vollständig neu gefasst; - Normative Verweisungen und Literaturhinweise aktualisiert. Diese Norm wurde nach vorbereitenden Arbeiten des Arbeitskreises NA 031-04-02-05 AK "Notleiteranlagen DIN 14094" vom Arbeitsausschuss NA 031-04-02 AA "Bauliche Anlagen und Einrichtungen" im DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) erstellt.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 14094-2:2007-05 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 14094-2:2007-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anwendungsbereich und Begriffe überarbeitet, dabei die Notleiteranlage auf selbstrettungsfähige Menschen begrenzt; b) Maße und Anforderungen überarbeitet; c) bei der Standsicherheit die lotrechte Belastung des Laufstegs und der Nottreppe auf 4 kN/m2 erhöht; d) Bezeichnung ist entfallen, da ein Bezeichnungssystem für dieses Produkt nicht notwendig ist; e) Kennzeichnung überarbeitet; f) Montage- und Betriebsanleitung vollständig neu gefasst; g) normative Verweisungen und Literaturhinweise aktualisiert; h) Norm redaktionell überarbeitet.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...