Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2010-06

DIN 14151-1:2010-06

Sprungrettungsgeräte - Teil 1: Allgemeine Anforderungen, Prüfung

Englischer Titel
Rescue blankets and cushions - Part 1: General requirements, testing
Ausgabedatum
2010-06
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 40.80 EUR inkl. MwSt.

ab 34.29 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 40.80 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 44.40 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2010-06
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Sprungrettungsgeräte nach dieser Norm sind Geräte zum möglichst schonenden Auffangen frei fallender Personen und dienen der Feuerwehr zur Menschenrettung. Sprungrettungsgeräte werden eingeteilt in: a) Sprungrettungsgeräte, die nur mit einer Haltemannschaft eingesetzt werden können (Sprungtücher, siehe DIN 14151-2): 1) Sprungtuch ohne Unterstützung; 2) Sprungtuch mit Unterstützung; b) Sprungrettungsgeräte, für die zum Herstellen und Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft eine Bedienmannschaft erforderlich ist (Sprungpolster, siehe DIN 14151-3). Sprungrettungsgeräte ersetzen keine anderen Maßnahmen zum Erfüllen von Anforderungen des vorbeugenden und des abwehrenden Brandschutzes. Die konsolidierte Neuausgabe als Änderung der Norm erfolgt, um den Text des Unterabschnitts 4.5 zum Verletzungsrisiko der Halte- beziehungsweise Bedienmannschaft und der zu rettenden Personen auslegungsfrei zu formulieren. Die Anforderungen im Unterabschnitt 4.5 dienen vorrangig dem Schutz für das Bedien- beziehungsweise Haltepersonal, weil die Verzögerungswerte, auch bei Aufprall im dafür vorgesehenen mittleren Bereich des Sprungrettungsgeräts, so hoch sind, dass Verletzungen der zu rettenden Person nicht immer auszuschließen sind. Auf diese Tatsache wird auch bereits im Vorwort der Norm wie folgt hingewiesen: "Auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch der Rettungsgeräte sind Verletzungsrisiken für die zu rettenden Personen nicht auszuschließen. Schau- und Übungsspringen mit Personen sind unzulässig." Die zur Präzisierung notwendige, konsolidierte Neuausgabe der Norm wurde vom FNFW-Arbeitsausschuss NA 031-04-09 AA "Sonstige Ausrüstung - SpA zu CEN/TC 192/WG 5" erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 14151-1:2004-08 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 14151-3:2016-08 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 14151-1:2004-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Text von 4.5 zu Verletzungsgefahren für die Halte- bzw. die Bedienmannschaft und der zu rettenden Personen auslegungsfrei formuliert; b) Inhalt redaktionell überarbeitet.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...