Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2004-08

DIN 14151-1:2004-08

Sprungrettungsgeräte - Teil 1: Allgemeine Anforderungen, Prüfung

Englischer Titel
Rescue blankets and cushions - Part 1: General requirements, testing
Ausgabedatum
2004-08
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 33.60 EUR inkl. MwSt.

ab 28.24 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 33.60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 36.50 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2004-08
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Normen wurden nach vorbereitenden Arbeiten des Arbeitskreises (Ak) "Sprungrettungsgeräte" im FNFW-Arbeitsausschuss (AA) 192.5 "Sonstige Ausrüstung" erstellt.
Sprungrettungsgeräte dienen zum möglichst schonenden Auffangen frei fallender Personen (Menschenrettung) und sind in Sprungtücher (Teil 2) und Sprungpolster (Teil 3) unterteilt. Die Überarbeitung der Ausgabe April 2002 von DIN 14151-1 und DIN 14151-2 war notwendig geworden, um den technischen Inhalt Sprungtüchern mit Unterstützung anzupassen, die bisher normativ noch nicht erfasst waren. Hierbei musste das bestehende Sprungtuch 8 nach DIN 14151-2 in ein Sprungtuch mit Unterstützung (hierunter fällt z. B. das luftkammernunterstützte Sprungtuch) und ein Sprungtuch ohne Unterstützung (entspricht dem klassischen Sprungtuch) unterteilt werden. Nur durch diese neue Unterteilung ist eine durchgängige Beschreibung der teilweise unterschiedlichen Anforderungen im Teil 2 von DIN 14151 möglich. Der Begriff "Sprungtuch mit Unterstützung" mit seiner entsprechenden Definition und auch die Anforderungen wurden bewusst so gewählt, dass Neu- oder Weiterentwicklungen von Sprungtüchern hierunter fallen können, ohne die Grenzen der Norm zu verlassen. Die Anforderungen an ein Sprungtuch ohne Unterstützung (klassisches Sprungtuch) blieben unverändert. Für das Sprungtuch ohne Unterstützung wird eine Haltemannschaft von 16 Personen benötigt, während für das Sprungtuch mit Unterstützung nur eine Haltemannschaft von unter 16 Personen erforderlich ist. Beide Sprungtücher sind in der Regel für eine Rettungshöhe von etwa 8 m verwendbar. Der Teil 3 (Sprungpolster) der Normenreihe DIN 14151 wurde nicht überarbeitet, weil diese Norm noch dem Stand der Technik entspricht.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 14151-1:2002-04 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 14151-1:2010-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 14151-1:2002-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anforderung an die Auffangfläche für Sprungtücher mit Unterstützung ergänzt; b) maximale Masse gestrichen; c) Aufbewahrung aufgenommen; d) Festlegungen zur Lebensdauerangabe modifiziert e) Inhalt redaktionell überarbeitet.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...