Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN 21902-2:2008-08

Bergmännisches Risswerk - Gliederung des Bergmännischen Risswerkes - Teil 2: Abschluss von Risswerken

Englischer Titel
Mine plans - Structure of mining specific plans - Part 2: Completion of mine plans
Ausgabedatum
2008-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
20

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 72,00 EUR inkl. MwSt.

ab 67,29 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 72,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 86,90 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2008-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1436736

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Spektakuläre Schadensfälle in den letzten Jahren haben Informationsdefizite über die Hinterlassenschaften des Bergbaus offenbar werden lassen. Deshalb mussten vor der Verwahrung der Grubenbaue und zur Analyse des zukünftigen Gefährdungspotenzials teilweise aufwändige Recherchen durchgeführt werden. Da nicht immer die notwendigen Unterlagen verfügbar waren, wurden zusätzlich Erkundungsmaßnahmen erforderlich. Das früher vollständige Wissen über das einzelne Bergwerk - im Wesentlichen über seinen Zustand nach der Einstellung des Betriebs und die für die Nachbetriebsphase getroffenen Sicherungen - ist in diesen Fällen verloren gegangen. Entsprechende Dokumentationen sind unvollständig, nicht auffindbar oder aufgrund einer für derartige Fragestellungen ungeeigneten Archivierung nicht schnell zugänglich.
Vor diesem Hintergrund ist als Unterstützung die vorliegende Norm geschaffen worden, in dem Regelungen und Hinweise für den Abschluss des Risswerks nach § 63 BBergG beschrieben sind. Diese können einen besonderen Aufwand erfordern. Gleichermaßen sind Festlegungen in Bezug auf die Begriffe und entsprechenden Definitionen getroffen worden, die zu einer Einheitlichkeit der Fachsprache führen sollen.
Die Normen über das Bergmännische Risswerk sind nach der Markscheider-Bergverordnung bei der Herstellung und Ausgestaltung von Karten, Rissen und Plänen des Bergmännischen Risswerks in allen Bergbauzweigen anzuwenden.
Die Norm wurde im Arbeitsausschuss NA 008-11-01 AA "Markscheidewesen" im FABERG erstellt.

Inhaltsverzeichnis
ICS
73.020
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1436736

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...