Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2009-02

DIN 21913-4:2009-02

Bergmännisches Risswerk - Tiefbau - Teil 4: Gefahren- und Schutzbereiche

Englischer Titel
Mine plans - Deep mining - Part 4: Hazardous zones, zones of protective measures
Ausgabedatum
2009-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 69,20 EUR inkl. MwSt.

ab 64,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 69,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 83,50 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2009-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1473547

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Bergmännisches Risswerk - Tiefbau - Teil 4: Gefahren- und Schutzbereiche Im untertägigen Bergbau können Gefahren, die sich aus den natürlichen Gegebenheiten sowie aus dem Bergwerksbetrieb ergeben, nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Art und räumliche Position vorhandener Gefahren müssen unverzüglich dokumentiert, d. h. in das Bergmännische Risswerk eingetragen werden. Die Norm enthält die Zeichen, Kurzformen und Begriffe, die zur Darstellung von Gefahrenstellen, Gefahren- und Schutzbereichen im Tiefbau zu verwenden sind. Die Norm wurde vom Arbeitskreis NA 008-11-01-05 AK "Grubenbaue" im Arbeitsausschuss "Markscheidewesen" des FABERG erstellt. Hans Georg Blasgude

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1473547
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 21913-4:1992-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 21913-4:1992-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Abschnitt "Abschlüsse zu Tage gehender und geneigter Grubenbaue" gestrichen (in DIN 21913-6 enthalten); b) Begriffe Gefahrenstelle bzw. Gefahrenbereich und Schutzbereich neu definiert; c) Regel für die Anordnung von Beischriften geändert; d) Zeichen für gasausbruchverdächtiger Bereich und Explosionsschutzbereich geändert; e) Zeichen für Fahrdrahtschutzbereich gestrichen; f) Zeichen für Strahlenschutz-Überwachungsbereich, -Kontrollbereich und -Sperrbereich neu aufgenommen; g) redaktionel überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...