Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2004-01

DIN 267-28:2004-01

Mechanische Verbindungselemente - Teil 28: Schrauben aus Stahl mit klemmender Beschichtung; Technische Lieferbedingungen

Englischer Titel
Fasteners - Part 28: Steel screws, bolts and studs with locking coating; Technical specifications
Ausgabedatum
2004-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 47,60 EUR inkl. MwSt.

ab 40,00 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 47,60 EUR

  • 59,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 51,70 EUR

  • 64,90 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2004-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm legt funktionelle Eigenschaften von klemmenden Beschichtungen auf Schrauben aus Stahl fest. Gegenüber der Ausgabe 1990-03 wurden unter Anderem folgende Änderungen vorgenommen: In der Norm wurden Anforderungen an die klemmende Beschichtung bei erhöhter Temperatur aufgenommen. Damit werden z.B. Anwendungen im Motorenbereich von Automobilen, wo Temperaturen von 150 °C und darüber auftreten können, möglich. Die Lagerbeständigkeit von Schrauben mit klemmender Beschichtung wurde von 2 auf vier Jahre erhöht.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 267-28:1990-03 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 267-28:2009-09 .

Dieser Artikel wurde berichtigt durch: DIN 267-28 Berichtigung 1:2004-11 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 267-28:1990-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderung der Beschichtungslänge. b) Aufnahme eines Bezeichnungsbeispiels bei Eignung für erhöhte Temperatur. c) Erhöhung der maximalen Anwendungstemperatur, je nach Anwendungsvorgabe, auf 150 °C oder auf 200 °C. d) Aufnahme der Prüfhülse in die Prüfanordnung. e) Aufnahme der Scheibe nach DIN EN ISO 7089 in die Prüfanordnung. f) Festlegung von Muttern nach DIN EN ISO 4032 und DIN EN ISO 8673 als Prüfmuttern. g) Aufnahme der Dichtwirkung als zusätzliche Funktion. h) Erhöhung der Lagerbeständigkeit von 2 auf 4 Jahre.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...