Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2013-07

DIN 28124-3:2013-07

Mannlochverschlüsse - Teil 3: Für Druckbehälter, verkleidet

Englischer Titel
Manhole closures - Part 3: For pressure, covered
Ausgabedatum
2013-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 68,30 EUR inkl. MwSt.

ab 57,39 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 68,30 EUR

  • 82,00 EUR

  • 85,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 74,40 EUR

  • 92,90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2013-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2023453

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm gilt für Mannlochverschlüsse, im weiteren Verschlüsse genannt, aus unlegierten und legierten Stählen mit Verkleidung aus nichtrostendem Stahl an Druckbehältern. Die Verschlüsse werden an Druckbehälter eingebaut, die vorzugsweise verfahrenstechnischen Zwecken dienen. Andere Ausführungen und Werkstoffe sind zwischen Besteller und Hersteller zu vereinbaren. Die Verschlüsse können für die in Tabelle 1 (nach DIN 28036 beziehungsweise DIN EN 1092-1) festgelegten Betriebsbedingungen verwendet werden. Ein rechnerischer Nachweis ist auf Grund der Konstruktion und unter Berücksichtigung der Betriebsbedingungen gegebenenfalls notwendig. Im Regelfall werden die Mannlochverschlüsse nach dem Apparate-Flanschsystem (DIN 28030-1) ausgeführt. Die Nennweiten DN 500 (PN 10 und PN 16) und DN 600 (PN 10) können auch nach dem Rohrleitungs-Flanschsystem (DIN EN 1092-1) ausgeführt werden, wobei gegebenenfalls höhere Gewichte auftreten können. Es ist prinzipiell möglich, die Einzelteile der Verschlüsse nach DIN 28124-2 und DIN 28124-3 zu kombinieren. (Beispiel: Stutzen aus 1.4541 nach DIN 28124-2 mit Deckel aus P265GH mit Verkleidung aus 1.4541 nach DIN 28124-3). Die Mannlochverschlüsse sind in der Regel Bauteil eines Behälters. Die Hersteller dieser Druckbehälter müssen die Erfüllung der grundlegenden Sicherheitsanforderungen der Druckgeräterichtlinie 97/23/EG erfüllen (zum Beispiel nach dem AD 2000-Regelwerk). Die besonderen Bedingungen für Zugangsöffnungen entsprechend der Verordnung über gefährliche Stoffe Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) beziehungsweise der BGR 117-1 sowie AD 2000-Merkblatt A 5 inklusive Anlage 1 sind zu beachten. Dieses Dokument wurde im Arbeitsausschuss NA 012-00-01 AA "Anlagenteile" des Normenausschusses Chemischer Apparatebau (FNCA) im DIN erarbeitet. DIN 28124 "Mannlochverschlüsse" besteht aus: Teil 1: Für drucklose Behälter Teil 2: Für Druckbehälter Teil 3: Für Druckbehälter - verkleidet Teil 4: Schwenkvorrichtungen

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2023453
Änderungsvermerk

Korrekturinformation: Berichtigtes Dokument: Bezieher des Vorgängerdokumentes DIN 28124-3:2010-09 erhalten kostenfreie Ersatzlieferung

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...