Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN 30699:2022-05

Ortsfeste Flüssiggasleuchten - Anforderungen und Prüfungen

Englischer Titel
Stationary LPG lamps - Requirements and testing
Ausgabedatum
2022-05
Information
  • Diese Norm ist Bestandteil des DVGW Regelwerks.

Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 78,80 EUR inkl. MwSt.

ab 73,64 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 78,80 EUR

  • 94,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 95,30 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2022-05
Information
  • Diese Norm ist Bestandteil des DVGW Regelwerks.

Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3332284

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm gilt für ortsfeste Flüssiggasleuchten (im Folgenden kurz: Leuchten) bis zu einer Nennwärmebelastung von 5 kW, zur Verwendung in Flüssiggasinstallationen mit einem Nennanschlussdruck ≤ 50 mbar. Die Lichtabgabe erfolgt indirekt über emittierende Oberflächen zum Beispiel Glühkörper und nicht direkt über die Brennerflamme. Diese Norm gibt den derzeitigen Stand der Technik wieder, sie beinhaltet ausschließlich thermoelektrisch gesicherte Leuchten. Bei der Verwendung von automatischen Flammenüberwachungseinrichtungen sind weitergehende Sicherheitsanforderungen (siehe zum Beispiel DIN EN 13611) zu berücksichtigen.

Inhaltsverzeichnis
ICS
91.160.01, 93.080.40
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3332284
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 30699:2021-11 .

Korrekturinformation: Berichtigtes Dokument: Bezieher des Vorgängerdokuments DIN 30699:2021-11 erhalten eine kostenfreie Ersatzlieferung .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 30699:1970-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Titel wurde präzisiert; b) Anwendungsbereich auf den Nennanschlussdruck von 50 mbar und auf die Nennwärmebelastung von 5 kW beschränkt; c) Abschnitt 2 "Normative Verweisungen" aktualisiert; d) die Norm wurde komplett überarbeitet, ergänzt und dem Stand der Technik angepasst. Gegenüber DIN 30699:2021-11 wurden folgende Korrekturen vorgenommen: a) in 6.2.1: im ersten Satz wurde "Volumenanteil in %" ergänzt; b) in 7.5.1: "Tabelle 1" in "Tabelle 4" umbenannt; c) in 7.5.2: "Tabelle 2" in "Tabelle 5" umbenannt; d) es wurde eine entsprechend den Gestaltungsregeln geforderte Übergangsfrist von 6 Monaten aufgenommen.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...