Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN 3763:2020-04

Elastische Stallbodenbeläge im Lauf- und Liegebereich von Rindern und Milchkühen - Anforderungen und Prüfung

Englischer Titel
Elastic floorings for cattle and dairy cows walking and rest surfaces - Requirements and testing
Ausgabedatum
2020-04
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 74,38 EUR inkl. MwSt.

ab 70,84 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 74,38 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89,89 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2020-04
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3131476

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Rinder sind von ihrer Entwicklung her Weidetiere. Dadurch haben sie sich an teilweise formbaren Untergrund angepasst. Diese Untergrundform hat sowohl Auswirkungen beim Liegen als auch beim Stehen und Laufen der Tiere. Eine sinnvolle Bodengestaltung auf Basis von Elastomer-Matten kann diese Bedürfnisse der Kühe erfüllen. Zu diesem Zweck werden in diesem Dokument Anforderungen von Elastomer-Matten für Rinderställe festgelegt. Zu den allgemeinen Anforderungen an Elastomer-Matten in Rinderställen zählt dabei die entsprechende Haltbarkeit gegenüber physikalischen und chemischen Einwirkungen der Einsatzumgebung. Bei den Anforderungen der Tiere kann man grob zwischen den Bereichen Laufen und Stehen sowie Liegen unterteilen, wobei es aber auch Interaktionen dazwischen gibt. Beim Laufen und Stehen betrifft dies besonders die Stand- und Trittsicherheit. Nur wenn der Untergrund diese gewährleistet, kann das Tier gefahrlos seine verschiedenen Verhaltensweisen ausführen. Typische Beispiele für diese Verhaltensweisen sind das Stehen, Laufen, Rennen, Aufspringen und die Körperpflege am Euter (dreibeiniger Stand). Des Weiteren reduziert eine verformbare Lauffläche die Belastungen für die Klauen und hat einen positiven Einfluss auf die Klauengesundheit. Dabei können Belastungen auf den Boden bei ausgewachsenen Milchkühen der Rasse Holstein Frisian (600 kg bis 750 kg) oder Fleckvieh (600 kg bis 800 kg) von cirka 200 kg bis 800 kg pro Klauenaufstandsfläche auftreten. Beim Liegen sind die Anforderungen darauf ausgerichtet, dass der Boden ausreichend Halt beim Ablegen und Aufstehen der Tiere bietet, die Liegefläche verformbar ist und sich dem Tier anpasst und dadurch die Gelenke der Tiere beim Abliegen, Liegen und Aufstehen möglichst gering belastet werden. Die Anforderungen umfassen hierbei die Spitzenbelastungen der Laufflächen, auch wenn sie nicht deren Häufigkeit erreichen, und ermöglichen gleichzeitig noch eine ausreichende Interaktion mit dem Tier bei vollflächiger Auflage und damit entsprechend niedrigem Gewicht pro Fläche. Dieses Dokument legt Anforderungen und Prüfungen für Elastische Stallbodenbeläge im Lauf- und Liegebereich von Rindern einschließlich Mastrindern, Milchkühen und Jungvieh mit einem Alter über sechs Monaten fest. Dabei richten sich die Anforderungen an die Elastizität nach den geplanten Einsatzbereichen und Klassen, die wie folgt underschieden werden: - Bereich: - Laufbereich, ohne Einteilung in Klassen; - Liegebereich, mit Einteilung in Klassen 1 bis 4; - Einflächenbucht, mit Einteilung in Klassen 1 und 2. Alle Anforderung außer der Elastizität sind unabhängig von Bereich und Klasse für alle Produkte nach diesem Dokument gleich festgelegt. Dieses Dokument gilt für Matten, Bahnenware und Verbundsysteme. Es macht keine Festlegungen für Befestigungs- und Verbindungselemente. Die Anforderungen und Prüfungen sind aufgeteilt in: - Technische Kriterien: - Mechanische Beständigkeit; - Säurebeständigkeit/Alterung; - Tierbezogene Kriterien: - Verformbarkeit und Elastizität; - Rutschfestigkeit. Dieses Dokument wurde vom Arbeitssausschuss NA 045-02-15 AA "Elastomer-Matten" im DIN-Normenausschuss Elastomer-Technik (NET) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3131476

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...