Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [VORAB BEREITGESTELLT]

DIN 38402-13:2021-12

Deutsche Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlammuntersuchung - Allgemeine Angaben (Gruppe A) - Teil 13: Planung und Durchführung der Probenahme von Grundwasser (A 13)

Englischer Titel
German standard methods for the examination of water, waste water and sludge - General information (group A) - Part 13: Design and performance of the sampling of groundwater (A 13)
Ausgabedatum
2021-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
34

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 96,40 EUR inkl. MwSt.

ab 90,09 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 96,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 116,50 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2021-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
34
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3274665

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm gibt Anleitungen zur Strategie, Planung und Durchführung der Grundwasserprobenahme, zur Ausführung der Vor-Ort-Messungen, zum Abfüllen der Proben, zur Probenvorbehandlung und zu Qualitätssicherungs- und -kontrollmaßnahmen.

Grundwasseruntersuchungen dienen der Beschaffung von Informationen und Entscheidungsgrundlagen wie zum Beispiel:

  • Identifizierung und hydraulische wie auch stoffliche Charakterisierung einzelner Grundwasserleiter;
  • Abgrenzung verschiedener Grundwasserleiter und Erkennen hydraulischer Verbindungen;
  • Ermitteln der Beschaffenheit des Grundwassers in seiner räumlichen Verbreitung und seiner zeitlichen Veränderung;
  • Rekonstruieren der Entstehung einer bestimmten Grundwasserbeschaffenheit einschließlich anthropogen verursachter Stoffeinträge;
  • Untersuchung der Eignung von Grundwasser für bestimmte Nutzungen (zum Beispiel Trinkwasserversorgung, Bewässerung);
  • Identifizieren, Lokalisieren und ggf. Quantifizieren von Stoffeinträgen durch Sickerwassereinflüsse und/oder nichtwässrige Flüssigkeiten;
  • Ermitteln und Quantifizieren von Stoffmigrationen mit dem Grundwasserstrom;
  • Erkennen, Beobachten und Prognostizieren von physikalischen, chemischen und/oder biologischen Prozessen im Grundwasser;
  • Überwachen und gegebenenfalls Beeinflussen und Steuern von Prozessen im Grundwasser zur Beweissicherung und/oder Verbesserung der Grundwasserbeschaffenheit;
  • Nachweisen der Einhaltung von Genehmigungsauflagen und Überwachen von Anlagen, von denen Auswirkungen auf das Grundwasser ausgehen können;
  • Erkennen und Ermitteln der Auswirkungen von Havarien;
  • Effizienzkontrolle von Grundwasserschutzmaßnahmen;
  • Allgemeine Sammlung wasserwirtschaftlicher Datengrundlagen;
  • Erkennen, Beurteilen und Sanieren erheblicher Grundwasserverunreinigungen.

Je nach Fragestellung und konkreter Situation, je nach bereits vorliegendem Kenntnisstand, nach Informationsbedarf und Präzision sowie Zuverlässigkeit der benötigten Informationen muss das Grundwasser an bestimmten Stellen zugänglich gemacht und beprobt werden, damit aus den Ergebnissen der untersuchten Stichproben verlässliche Rückschlüsse repräsentativ auf das zu beurteilende Grundwasser gezogen beziehungsweise die jeweiligen Fragen beantwortet werden können. Hierzu ist eine sorgfältige Planung und Vorbereitung unverzichtbar.

Dieses Dokument wurde vom Unterausschuss NA 119-01-03-09 UA "Probenahme" des Arbeitsausschusses NA 119-01-03 AA "Wasseruntersuchung" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.060.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3274665
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 38402-13:1985-12 .

Beabsichtigter Ersatz zum 2021-12 für: DIN 38402-13:1985-12 , DIN 38402-13:2020-05 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 38402-13:1985-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Titel wurde geändert von "Probenahme aus Grundwasserleitern" in "Planung und Durchführung der Probenahme von Grundwasser"; b) der Inhalt wurde erheblich erweitert: die Fassung von 1985 enthielt lediglich Hinweise zur Durchführung der Probenahme aus Grundwasserleitern, die vorliegende Fassung enthält auch wesentliche Aspekte der Probenahmestrategie und Probenahmeplanung. Weiterhin wurden Kriterien zur Durchführung der Probenahme (Abpumpen des Standwassers hinsichtlich des Abpumpvolumens, der Pumpenförderleistung und der maximalen Grundwasserabsenkung, der Einbautiefe der Pumpe, der Vor-Ort-Messungen und der Probenvorbehandlung) sowie Hinweise zu Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollmaßnahmen ergänzt bzw. konkretisiert; c) die Inhalte wurden mit den unter Abschnitt 2 (Normative Verweisungen) aufgeführten Dokumenten, insbesondere ISO 5667-11:2009 und dem Merkblatt DWA-A 909:2011-12 sowie den unter den Literaturhinweisen aufgeführten Dokumenten harmonisiert.

Dokumentenhistorie
VORAB BEREITGESTELLT
2021-12

Norm [VORAB BEREITGESTELLT]

DIN 38402-13:2021-12
Entwürfe
2020-05 - 2021-12
zur Zurückziehung beabsichtigt
1985-12 - 2021-12

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...