Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN 4003-1:2014-02

Konzept für den Aufbau von 3D-Modellen auf Grundlage von Merkmalen nach DIN 4000 - Teil 1: Übersicht und Grundlagen

Englischer Titel
Concept for the design of 3D models based on properties according to DIN 4000 - Part 1: Overview and fundamental principles
Ausgabedatum
2014-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
14

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 58,90 EUR inkl. MwSt.

ab 55,05 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download 1
  • 58,90 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 71,10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2014-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
14

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt Grundlagen für die 3D-Modellierung auf Basis der Normenreihe DIN 4000 fest, das heißt, es werden die grundlegenden Startelemente im dreidimensionalen Raum wie Koordinatensysteme, Ebenen, Achsen und Punkte festgelegt.
In der Normenreihe DIN 4003 werden von CAD/CAM-Systemen unabhängige, eindeutige Regeln zur Gestaltung von 3D-Modellen festgelegt. Auf Grundlage der Normenreihen DIN 4000 und ISO 13399 werden 3D-Modelle mit Koordinatensystemen und zusätzlichen Parametern in der Darstellung und Detaillierungstiefe definiert. Diese 3D-Modelle bilden die Grundlage für den Datenaustausch zum Beispiel zwischen Lieferanten und Anwendern und die Nutzung in der CAD/CAM-Prozesskette.
Diese Norm wurde vom NA 121-07-02 AA "Aufbau von 3D-Modellen nach DIN 4000" erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
21.020
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 4003-1:2011-03 .

Dokument wurde ersetzt durch DIN 4003-1:2017-10 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 4003-1:2011-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anwendungsbereich: weiteren Absatz mit Erläuterungen angefügt; b) Abschnitt 3.2 "Referenzsystem": bisherige Abschnitte 3.2.1, 3.2.2 und 3.2.3 überarbeitet und in 3.2.1 und 3.2.2 zusammengefasst; c) Abschnitt 6 "Farbgebung der 3D-Modelle" aufgeteilt in die Abschnitte 6.1 und 6.2: 6.1 "Generelle Farbgebung": Festlegungen und Bild 4 überarbeitet; 6.2 "Farbgebung der Schneidkanten- bzw. Schneidteillinie": zusammen mit Bild 6 neu aufgenommen; d) bisheriger Abschnitt 7 "2D-Zeichnungsableitung" entfallen.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...