Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN 4109-5:2020-08

Schallschutz im Hochbau - Teil 5: Erhöhte Anforderungen

Englischer Titel
Sound insulation in buildings - Part 5: Increased requirements
Ausgabedatum
2020-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 77,30 EUR inkl. MwSt.

ab 72,24 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 77,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 93,40 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2020-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3152105

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In dieser Norm werden gegenüber den in DIN 4109-1 festgelegten Mindestanforderungen erhöhte Anforderungen an den Schallschutz im Hochbau definiert. Ein wahrnehmbar höherer Schallschutz ergibt sich bei einer Erhöhung von mindestens 3 dB bei Luftschalldämmung und einer Absenkung von mindestens 5 dB bei Trittschallpegeln sowie einer Reduzierung von mindestens 3 dB bei Geräuschen von gebäudetechnischen Anlagen. In Einzelfällen wird davon abgewichen. Im Sinne der Vergleichbarkeit zwischen DIN 4109-1 und DIN 4109-5 werden die Bauteile in den Tabellen 1 bis 6 aus DIN 4109-1 übernommen., auch für den Fall, dass die Anforderungen gegenüber DIN 4109-1 nicht festgelegt beziehungsweise erhöht werden. Gegenüber DIN 4109-1 können erhöhte Anforderungen von den Bewohnern bei größerem Schutzbedürfnis und/oder bei geringem Grundgeräuschpegel (zum Beispiel abseits von stark befahrenen Straßen) gewünscht sein. Dieses Dokument stellt eine Zusammenstellung von erhöhten Anforderungswerten auf Grundlage des in DIN 4109-1 angenommenen Grundgeräuschpegels von LAF,95 = 25 dB dar. Es werden gegenüber DIN 4109-1 keine weitergehenden Anforderungen an Außenbauteile zum Schutz gegen Außenlärm gestellt. Mit den hier angegebenen Werten ist der Schallschutz wahrnehmbar höher und Geräusche aus benachbarten Räumen werden weiter abgesenkt, auch wenn für einzelne Bauteile die Werte von DIN 4109-1 als ausreichend erachtet werden (Kennzeichnung mit Fußnote). Übliche Wohngegebenheiten und eine von zumutbarer, gegenseitiger Rücksichtnahme geprägte Verhaltensweise der Bewohner werden vorausgesetzt. Ein über die Anforderungen dieses Dokumentes hinausgehender Schallschutz ist möglich, aber nicht Gegenstand dieses Dokuments.

Inhaltsverzeichnis
ICS
91.120.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3152105
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 4109 Beiblatt 2:1989-11 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 4109 Beiblatt 2:1989-11 und DIN SPEC 91314:2017-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) redaktionelle Überarbeitung von DIN 4109 Beiblatt 2, Abschnitt 3; b) Empfehlungen für den Schallschutz im eigenen Bereich wurden gestrichen; c) Überarbeitung von Anforderungswerten aus DIN 4109 Beiblatt 2 unter Einbeziehung von DIN SPEC 91314:2017-01; d) Anpassung der Dokumentenstruktur an DIN 4109-1; e) Anhang A hinzugefügt.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...