Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Norm

DIN 4150-3:2016-12

Titel (Deutsch): Erschütterungen im Bauwesen - Teil 3: Einwirkungen auf bauliche Anlagen

  Download Versand Abo *
Sprache: Deutsch
*

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Titel (Englisch): Vibrations in buildings - Part 3: Effects on structures

Dokumentart: Norm

Ausgabedatum 2016-12

Einführungsbeitrag:

DIN 4150-3 legt Verfahren für die Ermittlung und Beurteilung der durch Erschütterungen verursachten Einwirkungen auf bauliche Anlagen, die für vorwiegend ruhende Beanspruchung bemessen sind, fest. Sie gilt für Bauwerke, die nicht nach spezifischen Normen und Richtlinien für dynamische Einwirkungen auszulegen sind.
Gegenüber DIN 4150-3:1999-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) die Norm wurde insgesamt technisch und redaktionell überarbeitet; b) es wurden 3.4 (Betragsmaximalwert), 3.7 (oberste Deckenebene), 6.3 (An- und Abschaltvorgänge) und Tabelle 2 (unterirdische Hohlräume) aufgenommen; c) ein alternatives Auswerteverfahren zur Beurteilung kurzfristiger Fundamenterschütterungen wurde eingeführt; d) als maßgebende Stelle für die Beurteilung von Gebäudeschwingungen wurde die oberste Deckenebene festgelegt; e) die Bestimmungen zur Erschütterungsmessung an Gebäuden sind in 7 zusammengefasst; f) Anhang C wurde auf normativ geändert.
Diese Norm wurde vom NA 005-51-05 AA "Schwingungsfragen im Bauwesen; Einwirkungen auf Bauwerke und Bauteile" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet und ersetzt DIN 4150-3:1999-02.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN 4150-3:1999-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Norm wurde insgesamt technisch und redaktionell überarbeitet; b) es wurden 3.4 (Betragsmaximalwert), 3.7 (oberste Deckenebene), 6.3 (An- und Abschaltvorgänge) und Tabelle 2 (unterirdische Hohlräume) aufgenommen; c) ein alternatives Auswerteverfahren zur Beurteilung kurzfristiger Fundamenterschütterungen wurde eingeführt; d) als maßgebende Stelle für die Beurteilung von Gebäudeschwingungen wurde die oberste Deckenebene festgelegt; e) die Bestimmungen zur Erschütterungsmessung an Gebäuden sind in 7 zusammengefasst; f) Anhang C wurde auf normativ geändert.

Originalsprachen: Deutsch

Dokument: zitiert

 

Inhaltlich ähnliche Artikel

  • Produktabbildung - VDI 2038 Blatt 2
    Technische Regel

    VDI 2038 Blatt 2:2013-01

    Gebrauchstauglichkeit von Bauwerken bei dynamischen Einwirkungen - Untersuchungsmethoden und Beurteilungsverfahren der Baudynamik - Schwingungen und Erschütterungen - Prognose, Messung, Beurteilung und Minderung

  • Produktabbildung - DIN 4150-1

    Erschütterungen im Bauwesen - Teil 1: Vorermittlung von Schwingungsgrößen

  • Produktabbildung - DIN 4150-2

    Erschütterungen im Bauwesen - Teil 2: Einwirkungen auf Menschen in Gebäuden

  • Produktabbildung - Schwingungsfragen im Bauwesen
    DIN-Taschenbuch 289

    Schwingungsfragen im Bauwesen

  • Produktabbildung - VDI 3837
    Technische Regel

    VDI 3837:2013-01

    Erschütterungen in der Umgebung von oberirdischen Schienenverkehrswegen - Spektrales Prognoseverfahren

  • Produktabbildung - VDI 2038 Blatt 1
    Technische Regel

    VDI 2038 Blatt 1:2012-06

    Gebrauchstauglichkeit von Bauwerken bei dynamischen Einwirkungen - Untersuchungsmethoden und Beurteilungsverfahren der Baudynamik - Grundlagen - Methoden, Vorgehensweisen und Einwirkungen