Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2016-12

DIN 4150-3:2016-12

Erschütterungen im Bauwesen - Teil 3: Einwirkungen auf bauliche Anlagen

Englischer Titel
Vibrations in buildings - Part 3: Effects on structures
Ausgabedatum
2016-12
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82.60 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82.60 EUR

  • 103.10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89.80 EUR

  • 112.10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

2

vorbestellbar

Ausgabedatum
2016-12
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN 4150-3 legt Verfahren für die Ermittlung und Beurteilung der durch Erschütterungen verursachten Einwirkungen auf bauliche Anlagen, die für vorwiegend ruhende Beanspruchung bemessen sind, fest. Sie gilt für Bauwerke, die nicht nach spezifischen Normen und Richtlinien für dynamische Einwirkungen auszulegen sind.
Gegenüber DIN 4150-3:1999-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) die Norm wurde insgesamt technisch und redaktionell überarbeitet; b) es wurden 3.4 (Betragsmaximalwert), 3.7 (oberste Deckenebene), 6.3 (An- und Abschaltvorgänge) und Tabelle 2 (unterirdische Hohlräume) aufgenommen; c) ein alternatives Auswerteverfahren zur Beurteilung kurzfristiger Fundamenterschütterungen wurde eingeführt; d) als maßgebende Stelle für die Beurteilung von Gebäudeschwingungen wurde die oberste Deckenebene festgelegt; e) die Bestimmungen zur Erschütterungsmessung an Gebäuden sind in 7 zusammengefasst; f) Anhang C wurde auf normativ geändert.
Diese Norm wurde vom NA 005-51-05 AA "Schwingungsfragen im Bauwesen; Einwirkungen auf Bauwerke und Bauteile" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet und ersetzt DIN 4150-3:1999-02.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 4150-3:1999-02 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 4150-3:1999-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Norm wurde insgesamt technisch und redaktionell überarbeitet; b) es wurden 3.4 (Betragsmaximalwert), 3.7 (oberste Deckenebene), 6.3 (An- und Abschaltvorgänge) und Tabelle 2 (unterirdische Hohlräume) aufgenommen; c) ein alternatives Auswerteverfahren zur Beurteilung kurzfristiger Fundamenterschütterungen wurde eingeführt; d) als maßgebende Stelle für die Beurteilung von Gebäudeschwingungen wurde die oberste Deckenebene festgelegt; e) die Bestimmungen zur Erschütterungsmessung an Gebäuden sind in 7 zusammengefasst; f) Anhang C wurde auf normativ geändert.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...