Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2014-12

DIN 4223-102:2014-12

Anwendung von vorgefertigten bewehrten Bauteilen aus dampfgehärtetem Porenbeton - Teil 102: Anwendung in Bauwerken

Englischer Titel
Application of prefabricated reinforced components of autoclaved aerated concrete - Part 102: Application of components in structures
Ausgabedatum
2014-12
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2250665

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 96.00 EUR inkl. MwSt.

ab 80.67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 96.00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 104.40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2014-12
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2250665

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm gilt für Bauwerke, die teilweise oder vollständig aus vorgefertigten bewehrten Bauteilen aus dampfgehärtetem Porenbeton nach DIN EN 12602 bestehen. AAC-Bauteile nach DIN EN 12602 unterliegen dem Verfahren zum Nachweis der Konformität (Produkt mit CE-Kennzeichnung).
Diese Norm enthält allgemeine Grundlagen für die Berechnung, Bemessung und bauliche Durchbildung von Tragwerken, die teilweise oder vollständig aus vorgefertigten bewehrten Bauteilen aus dampfgehärtetem Porenbeton mit statisch anrechenbarer Bewehrung und statisch nicht anrechenbarer Bewehrung bestehen.
Vorgefertigte bewehrte Bauteile aus dampfgehärtetem Porenbeton sind industriell hergestellte Einzelbauteile. Ein Zusammenwirken dieser Teile wird vorwiegend durch Verwendung anderer, nicht aus dampfgehärtetem Porenbeton bestehender Materialien bzw. einer tragenden Unterkonstruktion ermöglicht.
Die Anforderungen an die Materialeigenschaften und die Dauerhaftigkeit der verwendeten Baustoffe und Bauteile werden in DIN 4223-100 angegeben.
Die für die Bemessung erforderlichen Zahlenwerte für Einwirkungen auf Hochbauten sind in den Normen der Reihe DIN EN 1991 enthalten. Für seismische Einwirkungen ist ein bauaufsichtlicher Verwendbarkeitsnachweis erforderlich.
Das für die Nachweise zugrunde zu legende Sicherheitskonzept ist in DIN 4223-103 angegeben.
Bei Tragwerken aus Bauteilen aus dampfgehärtetem Porenbeton sind folgende Punkte besonders zu beachten:
 - die bauliche Durchbildung von Fugen/Verbindungen; - die bauliche Durchbildung von Auflagern; - die Tragfähigkeit; - die Lagesicherheit während der unterschiedlichen Bau-, Montage- und Transportzustände.
Gegenüber DIN 4223-3:2003-12 und DIN 4223-4:2003-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Regelungen zu den vorgefertigten Bauteilen aus dampfgehärtetem Porenbeton werden in DIN EN 12602:2013-10 behandelt. b) Regelungen für die Anwendung der Bauteile mit statisch anrechenbarer Bewehrung (früher DIN 4223-4) und Bauteile mit statisch nicht anrechenbarer Bewehrung (früher DIN 4223-3, Abschnitt 6) werden hier zusammengefasst.
Dieses Dokument ist vom NA 005-07-09 AA "Porenbeton und haufwerksporiger Leichtbeton" des DIN-Normenausschusses Bauwesen (NABau) ausgearbeitet worden.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 4223-3:2003-12 , DIN 4223-4:2003-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 4223-3:2003-12 und DIN 4223-4:2003-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Regelungen zu den vorgefertigten Bauteilen aus dampfgehärtetem Porenbeton werden in DIN EN 12602:2013-10 behandelt. b) Regelungen für die Anwendung der Bauteile mit statisch anrechenbarer Bewehrung (früher DIN 4223-4) und Bauteile mit statisch nicht anrechenbarer Bewehrung (früher DIN 4223-3, Abschnitt 6) werden hier zusammengefasst.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...