Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2011-02

DIN 45643:2011-02

Messung und Beurteilung von Fluggeräuschen; Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Measurement and assessment of aircraft sound; Text in German and English
Ausgabedatum
2011-02
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Hinweis
Dieses Dokument wird vom Herausgeber der ersatzlos zurückgezogenen DIN ISO 20906:2006-05 empfohlen.

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 163.80 EUR inkl. MwSt.

ab 137.65 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 163.80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 178.20 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2011-02
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Hinweis
Dieses Dokument wird vom Herausgeber der ersatzlos zurückgezogenen DIN ISO 20906:2006-05 empfohlen.
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1737047

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN 45643 "Messung und Beurteilung von Fluggeräuschen" entspricht einer grundlegenden Überarbeitung und Zusammenfassung der drei Teile von DIN 45643:1984. Die hier festgelegte Ermittlung von Fluggeräuschen gilt für die Umgebung von Flugplätzen sowie in Gebieten, in denen Fluggeräusche vorherrschen. Die Norm ist nicht anwendbar auf militärische Tieffluggeräusche. Die Norm befasst sich mit Kenngrößen zur Beschreibung und Beurteilung von Fluggeräuschen und beschreibt die Anforderungen an Messgeräte, Messanlagen und die Auswertung für unbeobachtete Messungen. Dies umfasst auch die Fluglärm-Messanlagen nach § 19a des Luftverkehrsgesetzes (LuftVG), die in der Umgebung von Flughäfen oder Landeplätzen im Sinne von § 4 Abs. 1 Nrn. 1 und 2 des Gesetzes zum Schutz gegen Fluglärm einzurichten und zu betreiben sind. Die Fluglärm-Messanlagen dienen der fortlaufenden registrierenden Messung der durch die an- und abfliegenden Luftfahrzeuge entstehenden Geräusche. Diese Anlagen werden in dieser Norm als Fluglärm-Überwachungssysteme bezeichnet. In dieser Norm werden Mess- und Kenngrößen für die Messung und Beurteilung von Fluggeräuschen für unterschiedliche Anwendungszwecke definiert. Diese Größen werden sowohl im Hinblick auf die Anforderungen an Fluglärmmessanlagen nach § 19a LuftVG als auch hinsichtlich der Anwendung anderer einschlägiger Normen festgelegt. Die nach dieser Norm ermittelten Werte von Beurteilungskenngrößen können zum Vergleich mit Richt- oder Grenzwerten benutzt werden, sofern die Beurteilungszeiten und -verfahren übereinstimmen. Solche Richt- oder Grenzwerte werden in dieser Norm jedoch nicht festgelegt. Neben den aktuellen gesetzlichen Grundlagen wurde auch die internationale Normung berücksichtigt. Im Gegensatz zur Internationalen Norm ISO 20906:2009 "Acoustics - Unattended monitoring of aircraft sound in the vicinity of airports", aus der Inhalte in DIN 45643 eingeflossen sind, berücksichtigt DIN 45643 nationale Besonderheiten und Anforderungen. Für diese Norm ist das Gremium NA 001-01-02-01 UA "Fluggeräusche" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1737047
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 45643-1:1984-10 , DIN 45643-2:1984-10 , DIN 45643-3:1984-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 45643-1:1984-10, DIN 45643 2:1984-10 und DIN 45643-3:1984-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung an Neufassungen und Aktualisierungen von Luftverkehrsgesetz (LuftVG), Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm (FluLärmG), Erste Verordnung zur Durchführung des Gesetzes zum Schutz gegen Fluglärm (1. FlugLSV), Anleitung zur Berechnung von Lärmschutzbereichen (AzB); b) Beschreibung von unbeobachteten Messungen als Regelfall und damit verbundene Änderungen, siehe c) bis g); c) Anleitung zur Standortauswahl in einem informativen Anhang; d) Festlegung von Anforderungen an Voraussetzungen, Messbedingungen, Zusatzgeräte und Bedienungsanleitungen; e) Festlegungen zu Behandlung und Auswertung von Daten zur Ereigniserkennung, -klassifizierung und identifizierung; f) Beschreibung zur Ermittlung der Unsicherheitsbilanz nach ISO/IEC Guide 93-3 in einem normativen Anhang; g) Festlegungen zu Messberichtsarten und erläuternde Beispiele in einem informativen Anhang; h) Verwendung von Kenngrößen für Fluggeräuschpegel und Größen zur Immissionsbeurteilung auf der Basis von Maximalpegeln; i) Anpassung der Anforderungen an das Fluglärm-Überwachungssystem an den Stand der Technik, im Wesentlichen nach DIN EN 61672-1; j) Überarbeitung und Erweiterung der Begriffe zu Geräuschen, Schallpegeln, Zeiten und Fluglärm-Überwachung; k) Einführung von Begriffen zu Luftverkehr, Beurteilungsgrößen und Ereignisauswertung; l) Zeitbewertungen F (FAST) und I (IMPULSE) von Messgrößen und Festlegung von Kenngrößen nach ISO 3891 nicht mehr vorgesehen; m) Zusammenfassung der drei Teile zu einer Norm und redaktionelle Überarbeitung.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...