Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2010-09

DIN 45669-1:2010-09

Messung von Schwingungsimmissionen - Teil 1: Schwingungsmesser - Anforderungen und Prüfungen

Englischer Titel
Measurement of vibration immission - Part 1: Vibration meters - Requirements and tests
Ausgabedatum
2010-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 125,30 EUR inkl. MwSt.

ab 105,29 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 125,30 EUR

  • 156,50 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 136,20 EUR

  • 170,00 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2010-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Im Rahmen des Immissionsschutzes sind zur Erfassung und Beurteilung mechanischer Schwingungen (Erschütterungen, Vibrationen), die auf Gebäude oder Menschen in Gebäuden einwirken, sowie zur Prüfung der Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen Messungen erforderlich. Die Messunsicherheit der ermittelten Ergebnisse hängt dabei auch von der Genauigkeit und Beständigkeit der verwendeten Schwingungsmesseinrichtung (Schwingungsmesser) ab. Diese Norm legt daher Anforderungen an Schwingungsmesseinrichtungen fest. Es werden Anforderungen an die Frequenz und Zeitbewertung als Grundlage zur Ermittlung von Beurteilungsgrößen angegeben. Die Anforderungen können in dem Schwingungsmesser digital oder - soweit möglich - analog realisiert werden. Die Beurteilung der ermittelten Messwerte im Hinblick auf den Immissionsschutz ist nicht Gegenstand dieser Norm (siehe dazu DIN 4150-2 und DIN 4150-3). Unabhängig davon wird in Anhang E ein Verfahren angegeben, mit dem sich die Beurteilung nach DIN 4150-3:1999-02, Tabelle 1, automatisieren lässt, indem die Beurteilungsschwinggeschwindigkeit vB zur Beurteilung kurzzeitiger Erschütterungseinwirkungen auf Gebäude durch eine Frequenzbewertung gebildet wird. Dies liefert einen Einzahlwert, der direkt mit den Anhaltswerten von DIN 4150 3 verglichen werden kann, ohne die maßgebende Frequenz beim Maximalwert der Schwinggeschwindigkeit bestimmen zu müssen. Die Norm legt darüber hinaus fest, welche nach Aufwand und Genauigkeit abgestuften Prüfungen durch den Hersteller, Anwender oder in ihrem Auftrag mindestens durchzuführen sind, um die Einhaltung der Anforderungen an den Schwingungsmesser nachzuweisen. Außerdem wird festgelegt, welche Angaben in die Dokumentation der jeweiligen Prüfung aufzunehmen sind. Gegenüber DIN 45669-1:1995-06 und DIN 45669-3:2006-06 wurden des Weiteren folgende Änderungen vorgenommen: a) besondere Eigenschaften digitaler Schwingungsmesseinrichtungen schwerpunktmäßig behandelt; b) Unterscheidung verschiedener Genauigkeitsklassen gestrichen; c) genormte Bezeichnung des Schwingungsmessers gestrichen, dafür Angaben im Datenblatt erforderlich. Diese Norm ist vom Arbeitsausschuss NA 001-03-09 AA (NALS/VDI C 9) "Messung von Schwingungsimmissionen" erarbeitet worden. Sie wird ergänzt durch DIN 45669-2 "Messverfahren".

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 45669-1:1995-06 , DIN 45669-3:2006-06 .

Dieser Artikel wurde berichtigt durch: DIN 45669-1 Berichtigung 1:2012-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 45669-1:1995-06 und DIN 45669-3:2006-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Normen überarbeitet und zusammengefasst; b) besondere Eigenschaften digitaler Schwingungsmesseinrichtungen schwerpunktmäßig behandelt; c) Unterscheidung verschiedener Genauigkeitsklassen gestrichen; d) genormte Bezeichnung des Schwingungsmessers gestrichen, dafür Angaben im Datenblatt erforderlich; e) Beurteilungsschwinggeschwindigkeit vB zur Beurteilung kurzzeitiger Erschütterungseinwirkungen auf Gebäude eingeführt.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...