Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2007-02

DIN 5034-3:2007-02

Tageslicht in Innenräumen - Teil 3: Berechnung

Englischer Titel
Daylight in interiors - Part 3: Calculation
Ausgabedatum
2007-02
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9777469

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75.40 EUR inkl. MwSt.

ab 63.36 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 75.40 EUR

  • 94.40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 81.90 EUR

  • 102.60 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2007-02
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9777469

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN 5034-3:
Die Norm legt die Berechnungsverfahren der zu erwartenden Beleuchtungsstärken, Tageslichtquotienten, Nutzungszeiten und Nutzbelichtungen für bestimmte Punkte eines Innenraums auf der Basis der in DIN 5034-2 angegebenen Zusammenhänge fest. Sie dient dazu festzustellen, ob angesichts bestimmter Fenster oder Oberlichtabmessungen die in DIN 5034-1 geforderten Mindestwerte des Tageslichtquotienten in Innenräumen sichergestellt sind. Dabei wird von den verschiedenen bekannten Berechnungsverfahren jeweils ein in der Praxis hinreichend bewährtes Berechnungsverfahren empfohlen, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse von Tageslichtberechnungen vergleichbar sind. Für Untersuchungen klimatechnischer und wirtschaftlicher Art ist die Berechnung der durch Fenster und Oberlichter in den Raum eindringenden, von Sonne und Himmel herrührenden Strahlung von Bedeutung.
DIN 5034-6:
Mit dieser Norm soll eine schnelle, überschlägige Dimensionierung des zweckmäßigen Anteils der lichtdurchlässigen Fläche an der Gesamtfläche der Decke von Räumen mit Oberlichtern, Lichtkuppeln in unterschiedlichen Formen, verschiedenartigen Dachlichtbändern oder Shed-Lichtbändern ermöglicht werden. Zurzeit sind noch keine lichttechnisch oder physiologisch-optisch begründeten Anforderungen an die Größe von Oberlichtern und ihre Verteilung im Dach bzw. in der Decke bekannt. Die langjährige Erfahrung im Einsatz von Oberlichtern - vor allem in Räumen mit großer Raumtiefe - erlaubt jedoch durchaus eine Aussage über die zweckmäßige Dimensionierung und Anordnung von Oberlichtern. Die zahlreichen, die Dimensionierung der Oberlichter beeinflussenden Parameter werden durch die Festlegung repräsentativ erscheinender Werte im Abschnitt 5 der Norm weitgehend eliminiert, sodass ein Vergleich verschiedener Oberlichtformen möglich wird und damit eine zunächst überschlägige, aber für die Praxis oft ausreichende Festlegung der Dachkonstruktion erfolgen kann. Für die genaue Berechnung der Beleuchtung von Räumen mit Tageslicht durch Oberlichter stehen die in DIN 5034-3 beschriebenen Verfahren zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 5034-3:1994-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 5034-3:1994-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Norm wurde vollständig überarbeitet b) Norm wurde neu gegliedert und gekürzt c) Tabellen 3 bis 38 sind entfallen

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...