Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-04

DIN 5059-2:2012-04

Packmittel - Tuben aus Metall und Kunststoff - Teil 2: Tuben aus Kunststoff; Tubenhälse

Englischer Titel
Packaging - Metallic and flexible plastics tubes - Part 2: Flexible plastics tubes; Tube nozzles
Ausgabedatum
2012-04
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 50,30 EUR inkl. MwSt.

ab 47,01 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 50,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 60,80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-04
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1873619

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument gilt für zylindrische Kunststofftuben (Mono und Coex) nach DIN EN 13045. Es ist auch für nicht genormte handelsübliche Tuben anwendbar. Zweck dieser Festlegungen ist es, die Maße des Tubenhalses mit Tubenhalsöffnung und Tubengewinde anzugeben. Gegenüber dem Vorgängerdokument DIN 5059-2:1990-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Normative Verweisungen aktualisiert; b) Abschnitt "Begriffe" aufgenommen; c) im Abschnitt Tubenhals Form CK neben dem Trapezgewinde (siehe 5.3) das "Sägegewinde" (siehe 5.4) aufgenommen; d) Benennungen an DIN EN 12374 angepasst (zum Beispiel d1, d2, d3); e) Prellversion aufgenommen (siehe 5.6); f) redaktionell überarbeitet. Die Überarbeitung wurde im Arbeitsausschuss NA 115-02-08 AA "Tuben" im Normenausschuss Verpackungswesen (NAVp) durchgeführt.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1873619
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 5059-2:1990-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 5059-2:1990-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Normative Verweisungen aktualisiert; b) Abschnitt "Begriffe" aufgenommen; c) im Abschnitt Tubenhals Form CK neben dem Trapezgewinde (siehe 5.3) das "Sägegewinde" (siehe 5.4) aufgenommen; d) Benennungen an DIN EN 12374 angepasst (z. B. d1,d2,d3); e) Prellversion aufgenommen (siehe 5.6); f) redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...