Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN 51085:2022-09

Prüfung oxidischer Roh- und Werkstoffe - Bestimmung des Gehaltes an Gesamtschwefel

Englischer Titel
Testing of oxidic raw materials and oxidic materials - Determination of total sulphur content
Ausgabedatum
2022-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
11

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 56,60 EUR inkl. MwSt.

ab 52,90 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 56,60 EUR

  • 67,90 EUR

  • 70,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 68,30 EUR

  • 85,70 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2022-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
11
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3374851

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt zwei Verfahren zur Bestimmung des Gehaltes an Gesamtschwefel in oxidischen Roh- und Werkstoffen fest: - Verfahren A (gravimetrisches Verfahren): für Massenanteile an Schwefel ≥ 0,10 %; - Verfahren B (IR Detektion nach Verbrennung): für Massenanteile an Schwefel ≥ 0,005 %. Die Verfahren sind zum Beispiel anwendbar auf Kalkstein, Quarz, Feldspat, Talkum, Kaolin, Gläser, Glasuren, Keramik. Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 062-02-66 AA „Chemische Analyse von Keramik- und Glaswerkstoffen“ im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
81.060.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3374851
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 51085:2015-01 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 51085:2015-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Abschnitt 2 "Normative Verweisungen" aktualisiert; b) Abschnitt 3 "Begriffe" aufgenommen; c) Festlegung auf nur eine Trocknungstemperatur in Abschnitt 6 "Probenvorbereitung"; d) Konkretisierung der Verwendung von Flusssäure in 7.1 "Kurzbeschreibung"; e) Anforderungen an die Filter und das Vakuumfiltrationsgerät in 7.2 "Geräte" aufgenommen; f) Konkretisierung von Anforderungen an die Reagenzien in 7.3 "Reagenzien" und 8.3 "Reagenzien und Hilfsmittel"; g) Anforderung an den elektrisch beheizten Ofen in 8.2 "Geräte" aufgenommen und Konkretisierung der Anforderungen an das Gerät zur Schwefelbestimmung; h) Präzision der Einwaage um eine Größenordnung sowie Konkretisierung der Anforderungen an die Plausibilität und Wiederholpräzision in 8.4.4 "Bestimmung des Schwefelgehaltes"; i) Einheit nicht mehr auf Prozent festgelegt in 8.5 "Berechnung und Angabe der Ergebnisse"; j) Überarbeitung des Abschnittes 10 "Prüfbericht"; k) Literaturhinweise aktualisiert; l) Norm redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...