Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2008-03

DIN 51724-3:2008-03

Prüfung fester Brennstoffe - Bestimmung des Schwefelgehaltes - Teil 3: Instrumentelle Verfahren

Englischer Titel
Solid mineral fuels - Determination of sulfur - Part 3: Instrumental methods
Ausgabedatum
2008-03
Originalsprachen
Deutsch
Hinweis
Dieses Dokument wird vom Herausgeber der ersatzlos zurückgezogenen DIN 51931:1989-09 empfohlen.

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 40.80 EUR inkl. MwSt.

ab 34.29 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 40.80 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 44.40 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2008-03
Originalsprachen
Deutsch
Hinweis
Dieses Dokument wird vom Herausgeber der ersatzlos zurückgezogenen DIN 51931:1989-09 empfohlen.

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Schwefel liegt in Kohlen in der Regel in drei Bindungsarten vor: als anorganisches Sulfid wie Pyrit (FeS2), als anorganisches Sulfat als Bestandteil der Mineralsubstanz und als organischer Schwefel in der Kohlesubstanz.
Nach dieser Norm wird die Summe des Schwefels aus allen vorgenannten Bindungsarten mittels Hochtemperaturverbrennung mit nachgeschalteter (zum Beispiel infrarotspektrometrischer) Detektion bestimmt. Die dazu benötigten Geräte sind kommerziell erhältlich. Die Norm ist anwendbar auf Steinkohlen, Braunkohlen, Lignite, Petrolkoks und Holzkohle bis zu einem maximalen Aschegehalt von 40 %.
Die Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 008-12-02 AA "Prüfung fester Brennstoffe" des FABERG erstellt.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 51724-3:2012-07 .

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...