Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-09

DIN 6868-5:2012-09

Sicherung der Bildqualität in röntgendiagnostischen Betrieben - Teil 5: Konstanzprüfung nach RöV an zahnärztlichen Röntgeneinrichtungen

Englischer Titel
Image quality assurance in diagnostic X-ray departments - Part 5: RöV constancy testing of dental radiographic equipment
Ausgabedatum
2012-09
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 89.00 EUR inkl. MwSt.

ab 74.79 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 89.00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 96.90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-09
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1882349

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm gilt für die Durchführung der Konstanzprüfung nach Röntgenverordnung (RöV) in der zahnärztlichen Röntgenaufnahmetechnik mit konventioneller (Film) oder digitaler Bildgebung (Sensor/Speicherfolie). Sie legt Verfahren fest, um die Konstanz maßgebender Kenngrößen von Röntgenaufnahmen zu prüfen. Aus dem Ergebnis kann geschlossen werden, ob die Eigenschaften des bildgebenden Systems konstant geblieben sind. Als Basis werden die Eigenschaften zum Zeitpunkt der Abnahmeprüfung herangezogen. Die Norm gilt für die Durchführung der Konstanzprüfung bei dentalen Röntgeneinrichtungen mit einem intraoralen Röntgenbildempfänger und bei dentalen Röntgeneinrichtungen mit einem extraoralen Röntgenbildempfänger, zum Beispiel dentale Röntgeneinrichtungen für Panoramaschicht-Aufnahmen oder für Fernröntgenaufnahmen. Die Konstanzprüfung von Einrichtungen zur dentalen Volumentomografie (DVT) oder 3D-Rekonstruktion unterliegt nicht dieser Norm. Zusätzliche Systemfunktionen in Panoramaröntgengeräten zur Erzeugung von 3D-Rekonstruktion sind ebenfalls nicht Gegenstand dieser Norm. Die Norm enthält bildqualitätssichernde Festlegungen im Sinne der Röntgenverordnung (RöV) vom 30. April 2003, Anforderungen nach § 16. Damit dient die Norm der Erfüllung nationaler Anforderungen im Strahlenschutz. Die Norm wurde gemeinsam vom Arbeitsausschuss NA 014-00-08 AA "Röntgendiagnostik" des Normenausschusses Dental (NADENT) und dem Arbeitsausschuss NA 080-00-06 AA "Bildgebende Systeme" des Normenausschusses Radiologie (NAR) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1882349
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 6868-5:2001-01 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 6868-5:2001-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anforderungen an die Prüfkörper wurden neu beschrieben; b) Anforderungen für digitale Bildempfänger wurden erweitert; c) die Überprüfung auf Artefaktfreiheit wurde neu aufgenommen; d) die Prüffristen wurden überarbeitet; e) die zugehörigen Formularvorschläge wurden neu gestaltet; f) für die überlappende Konstanzprüfung (analog) und die Anschlussaufnahme (digital) wurden die Abläufe beschrieben; g) Titel geändert.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...