Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2005-02

DIN 6871-2:2005-02

Zyklotron-Anlagen für die Positronen-Emissions-Tomographie - Teil 2: Strahlenschutzlabyrinthe und Wanddurchführungen

Englischer Titel
Cyclotron systems for positron emission tomography - Part 2: Radiation protection labyrinths and wall entrances
Ausgabedatum
2005-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 61,70 EUR inkl. MwSt.

ab 51,85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 61,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 67,00 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2005-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9601933

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm wurde im Arbeitsausschuss NAR/AA 2/GA 2 "Strahlenschutz" erstellt.
In Ergänzung zu DIN 6871-1 enthält DIN 6871-2 Angaben zur Planung und Berechnung von Strahlenschutzlabyrinth-Eingängen und Wanddurchführungen in den Abschirmungen von PET-Zyklotrons.
In der Norm wird zunächst der Neutronen-Streukoeffizient definiert. Der Streukoeffizient ist die Basis für die Berechnung der Ortsdosisleistung am Ende von Strahlenschutzlabyrinthen. Die grundlegenden Festlegungen sind im Mittelteil der Norm wiedergegeben. Die Berechnungsgrundlage wird an einem Beispiel für eine Labyrinth- und Torberechnung im Anhang A.1 erläutert.
Abschirmungen müssen zwecks Zu- und Ableitung beispielsweise von Luft, Wasser und Strom zu unterbrechen sein. Im Anhang A.2 wird die Berechnung derartiger Wanddurchführungen behandelt, wobei verschiedene Geometrien (z. B. schräg, gewinkelt) berücksichtigt werden.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9601933
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...