Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2010-07

DIN 820-15:2010-07

Normungsarbeit - Teil 15: Übernahme internationaler Dokumente von ISO und IEC - Gestaltung der Dokumente

Englischer Titel
Standardization - Part 15: Implementation of ISO and IEC international documents - Presentation of documents
Ausgabedatum
2010-07
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75.40 EUR inkl. MwSt.

ab 63.36 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 75.40 EUR

  • 94.40 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 81.90 EUR

  • 102.60 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2010-07
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN 820-15 legt Regeln für den Aufbau und die Abfassung von Dokumenten des DIN fest, in die ISO- beziehungsweise IEC-Dokumente im Regelfall allein in deutscher Übersetzung, in Sonderfällen mit zusätzlicher Aufnahme einer oder aller Originalsprachen beziehungsweise in begründeten Einzelfällen auch allein in englischer Originalfassung übernommen werden. Wenn keine besondere Unterscheidung notwendig ist, werden folgende ISO- beziehungsweise IEC-Dokumente im weiteren Text zusammenfassend als Dokumente bezeichnet: Internationale Normen (ISO beziehungsweise IEC), Technische Spezifikationen (ISO/TS), Technische Berichte (ISO/TR), Öffentlich verfügbare Spezifikation (IEC/PAS, ISO/PAS), International Workshop Agreements (IWA von ISO beziehungsweise ITA von IEC), informative Dokumente von IEC (ISO/TTA) und Leitfäden. Sie werden als Norm, Spezifikation, Beiblatt oder Druckschrift des DIN übernommen. Übernahmemöglichkeiten sind in Tabelle A.1 aufgeführt. Dieses Dokument gilt auch für die Übernahme elektronischer Versionen von Dokumenten, die von ISO beziehungsweise IEC herausgegeben werden. Wesentlicher Gesichtspunkt bei der Überarbeitung der DIN 820-15:2005-04 ist die Einführung der Veröffentlichungsform DIN SPEC. Für die unveränderte Übernahme internationaler Dokumente als Spezifkationen des DIN wurde die Kennzeichnung durch zwei voneinander unabhängigen Nummern eingeführt. Das zuständige Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 173-00-02 AA "Gestaltung von Normen" im NAGLN.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 820-15:2005-04 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 820-15:2017-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 820-15:2005-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Titel geändert; b) die Begriffe "unveränderte Übernahme", "modifizierte Übernahme" und "teilweise Übernahme" in DIN 820-3 überführt und dafür Verweise auf DIN 820-3 und DIN EN 45020 aufgenommen; c) Abschnitte zur Bildung der Nummern von Vornormen, Fachberichten, PAS usw. unter der Überschrift "Benummerung von Spezifikationen" zusammengefasst; d) Doppelnummer für Spezifikationen bestehend aus einer DIN-Nummer zur Identifizierung des übernommenen Dokuments und der Nummer für Spezifikationen (d. h. DIN SPEC) aufgenommen (4.2.3.2.1); e) Nummernteil "DIN-Fachbericht" durch "DIN" ersetzt; f) Abschnitt 4.3 "Anwendungsbeginn und Übergangsfristen" aufgenommen; g) normative Verweisungen aktualisiert; h) Norm redaktionell überarbeitet.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...