Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2013-01

DIN 9825-4:2013-01

Werkzeuge der Stanztechnik - Führungssäulen für Säulengestelle - Teil 4: Form L und Form LA

Englischer Titel
Tools for pressing - Guide pillars for press tool sets - Part 4: Type L and Type LA
Ausgabedatum
2013-01
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 30,80 EUR inkl. MwSt.

ab 28,79 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 30,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 37,20 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2013-01
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1922294

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN 9825-2:
In der Norm sind die Maße, die Toleranzen, der Werkstoff und die Härte für glatte Führungssäulen festgelegt. Sie gelten für Führungsbuchsen nach DIN 9831-1 (Gleitführungen) oder DIN 9831-2 (Wälzführungen) in Säulengestellen. Die Führungssäulen sind sowohl im Durchmesser als auch in der Stufung der Längen nach Normzahlen festgelegt. Die Durchmesser sind ab 12 mm bis 80 mm nach der Reihe R 10 und die zugeordneten Längen ab 80 mm bis 560 mm nach der Reihe R 20 gestuft. Bei Durchmessern d1 = 12 mm bis 63 mm sind jeweils um 1 mm bis 3 mm kleinere Führungssäulen aufgeführt, die beim Einbau in Säulengestelle mit mittig oder übereck angeordneten Führungssäulen verwendet werden sollen, um zu erreichen, dass das Werkzeugoberteil und das Werkzeugunterteil nur in der richtigen Lage zusammengefügt werden können.
DIN 9825-4:
In der Norm sind die Maße, die Toleranzen, der Werkstoff und die Härte für Führungssäulen mit Bund festgelegt. Sie gelten für Führungsbuchsen nach DIN 9831-1 (Gleitführungen) oder DIN 9831-2 (Wälzführungen) in Säulengestellen. Die Festlegungen über Maße, Stufung, Toleranzen, Werkstoff und Härte gelten sinngemäß wie in DIN 9825-2 angegeben, wobei die Gesamtlänge für d1 = 80 mm bei 460 mm endet.
DIN 9831-1:
In der Norm sind die Maße, die Toleranzen, der Werkstoff und die Ausführung für Führungsbuchsen ohne Bund, mit Bund und mit Flansch für Gleitführungen festgelegt. Sie gelten für Führungssäulen nach DIN 9825-2, DIN 9825-3 und DIN 9825-4 in Säulengestellen. Die Maße und Grenzabmaße sind auf die Anforderungen genormter Führungssäulen nach DIN 9825-2 bis DIN 9825-4 abgestimmt. Im Abschnitt "Werkstoff" ist eine Auswahl verschiedener Werkstoffe aufgelistet, die der Hersteller auswählt oder der Anwender bei Bestellung vereinbart.
DIN 9831-2:
In der Norm sind die Maße, die Toleranzen, der Werkstoff und die Ausführung für Führungsbuchsen ohne Bund, mit Bund und mit Flansch für Wälzführungen festgelegt. Sie gelten für Führungssäulen nach DIN 9825-2, DIN 9825-3 und DIN 9825-4 in Säulengestellen. Die Maße und Grenzabmaße sind auf die Anforderungen genormter Führungssäulen nach DIN 9825-2 bis DIN 9825-4 abgestimmt. In den Abschnitten "Werkstoff" und "Ausführung" sind Mindestbedingungen für Führungsbuchse, Kugelkäfig und Wälzkörper festgelegt. Die Normen wurden im NA 121-03-02 AA "Werkzeuge der Stanztechnik" des Normenausschusses "Werkzeuge und Spannzeuge" (FWS) im DIN erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1922294
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 9825-4:2004-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 9825-4:2004-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Inhaltsverzeichnis aufgenommen; b) Bilder an aktuelle Zeichnungsregeln angepasst; c) Einsatzhärtungstiefe in Einhärtungstiefe geändert; d) Norm redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...