Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2005-02

DIN EN 10025-5:2005-02

Warmgewalzte Erzeugnisse aus Baustählen - Teil 5: Technische Lieferbedingungen für wetterfeste Baustähle; Deutsche Fassung EN 10025-5:2004

Englischer Titel
Hot rolled products of structural steels - Part 5: Technical delivery conditions for structural steels with improved atmospheric corrosion resistance; German version EN 10025-5:2004
Ausgabedatum
2005-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 89,00 EUR inkl. MwSt.

ab 74,79 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 89,00 EUR

  • 111,40 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 96,90 EUR

  • 121,10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2005-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9427753

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9427753
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 10155:1993-08 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 10025-5:2019-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 10155:1993-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Nummer der Norm geändert und Norm in 2 Teile aufgeteilt. b) Nenndickenbereich erweitert. c) 2 Stahlsorten sind entfallen (siehe Tabelle A.1). d) Kurznamen teilweise geändert (siehe Tabelle A.1). e) Der Lieferzustand der Erzeugnisse bleibt, falls nicht anders vereinbart, dem Hersteller überlassen. Sollen die Erzeugnisse im normalgeglühten/normalisierend gewalzten Zustand geliefert werden, ist an die Stahlbezeichnung das Zusatzsymbol +N anzufügen. Dadurch wurden die Kennzeichen für den Lieferzustand (G1 und G2) im Kurznamen überflüssig. f) Bestellbar ist auch der Lieferzustand +AR ("wie gewalzt" (ohne jegliche besonderen Walz- und/oder Wärmebehandlungsbedingungen)). g) Der Lieferzustand +M ("thermomechanisch umgeformt") ist bei Langerzeugnissen und bei kontinuierlich gewalzten Flacherzeugnissen zulässig, kann aber nicht bestellt werden. h) Angaben für die Zugfestigkeit teilweise geändert. i) Auch für die Stahlsorten S355J0WP und S355J2WP empfohlene Mindestwerte für den Biegehalbmesser beim Abkanten von Flacherzeugnissen aufgenommen. j) Redaktionell überarbeitet.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...