Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-10

DIN EN 10028-1:2017-10

Flacherzeugnisse aus Druckbehälterstählen - Teil 1: Allgemeine Anforderungen; Deutsche Fassung EN 10028-1:2017

Englischer Titel
Flat products made of steels for pressure purposes - Part 1: General requirements; German version EN 10028-1:2017
Ausgabedatum
2017-10
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82.60 EUR inkl. MwSt.

ab 69.41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82.60 EUR

  • 99.20 EUR

  • 103.10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89.80 EUR

  • 112.10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-10
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die DIN EN 10028-1 ist eine harmonisierte Norm, zitiert in dem Amtsblatt der Europäischen Union. Diese Europäische Norm enthält Allgemeine Anforderungen an Flacherzeugnisse für Druckbehälter. Diese Norm gilt als harmonisiert, da die vorstehend genannten Erzeugnisse auch (aber nicht nur) im Druckbehälterbau angewendet werden und demzufolge die grundlegenden Anforderungen der Richtlinie 2014/68/EU unterstützt. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Unterausschuss 04/2 "Stähle für den Druckbehälterbau" des DIN-Normenausschusses Eisen und Stahl (FES).

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 10028-1:2009-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 10028-1:2009-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) normative Verweisungen aktualisiert; b) neue Definition für "Normalglühen" aufgenommen; c) die Anmerkungen unter Definitionen teilweise überarbeitet; d) neue Tabelle im Abschnitt 4 mit der Korrelation zwischen der Produktform und der gültigen Norm für Grenzabmaße und Toleranzen eingefügt; e) Markierungen des Textes mit einem doppeltem Punkt gelöscht; f) in Tabelle 2 wurden die Angaben zur Prüfung der Zugfestigkeit bei Raumtemperatur (verpflichtend) bzw. Prüfung senkrecht zur Produktoberfläche (optional) überarbeitet; g) Verweisungen in der Tabelle 2 überarbeitet; h) neue Option für die Prüfung der Beständigkeit gegen wasserstoffinduzierte Rissbildung; i) Verweisungen innerhalb der Norm überabeitet; j) Angaben in 9.1.1 zur Art der Prüfung und Prüfbescheinigungen aktualisiert; k) Angaben in 10.2.2 zur Auswahl und Vorbereitung der Proben aktualisiert; l) neue Festlegung für den Einsatz von runden Proben bei der Prüfung der Zugfestigkeit in Fußnote a) der Tabelle 4 und in 10.2.2.2 c); m) in 10.2.2.3 wurde die dritte Option für die Breite der Prüfproben für Kerbschlagarbeit in Dicken zwischen 6 mm und 12 mm gelöscht; n) in den Tabellen 4 und 5 wurde die Mindestdicke der Prüfproben für Kerbschlagarbeit von "11 mm" auf "12 mm" hochgesetzt und die zusammenhängenden Angaben aktualisiert; o) Angaben im Anhang ZA hinsichtlich der Korrelation zwischen dieser Norm und der Europäischen Richtlinie 2014/68/EU aktualisiert; p) Erläuterung verschiedener technischen Anforderungen.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...