Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2005-09

DIN EN 10088-1:2005-09

Nichtrostende Stähle - Teil 1: Verzeichnis der nichtrostenden Stähle; Deutsche Fassung EN 10088-1:2005

Englischer Titel
Stainless steels - Part 1: List of stainless steels; German version EN 10088-1:2005
Ausgabedatum
2005-09
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 114.10 EUR inkl. MwSt.

ab 95.88 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 114.10 EUR

  • 142.80 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 124.20 EUR

  • 155.10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2005-09
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Etwa zehn Jahre nach Veröffentlichung der Erstausgaben der Europäischen Normen EN 10088-1 bis -3 sind jetzt nach umfassender Überarbeitung die zweiten Ausgaben erschienen. Das grundlegende Konzept dieser Normenreihe für nicht rostende Stähle ist unverändert geblieben: Teil 1 enthält das Verzeichnis der nicht rostenden Stähle, Teil 2 die Technischen Lieferbedingungen für Flacherzeugnisse aus korrosionsbeständigen Stählen und Teil 3 die Technischen Lieferbedingungen für Langerzeugnisse aus korrosionsbeständigen Stählen.
Ursprünglich war vorgesehen, auch die korrosionsbeständigen Stähle für das Bauwesen entsprechend der EG-Bauprodukte-Richtlinie (89/106/EWG) in die Teile 2 und 3 dieser Norm aufzunehmen. Diese Teile wären damit zu harmonisierten Europäischen Normen entsprechend dem zugrunde liegenden Mandat der EG-Bauprodukte-Richtlinie geworden. Für harmonisierte Europäische Normen ist die Aufnahme des Abschnittes "Konformitätsbewertung" und des so genannten Anhangs ZA erforderlich. An diese Teile der Norm wurden allerdings mehrmalig geänderte Anforderungen gestellt, und die daraus resultierenden wiederholten Verzögerungen sowie die mangelnde Klarheit und Übersichtlichkeit der Normen veranlassten ECISS/TC 23/SC 1 "Nicht rostende Stähle" im Sommer 2004 dazu, die korrosionsbeständigen Stähle für das Bauwesen in eigene Normen zu überführen. Die Technischen Lieferbedingungen für Bleche und Bänder für das Bauwesen werden somit später in der künftigen Norm EN 10088-4 und diejenigen für Stäbe, Walzdraht, gezogenen Draht, Profile und Blankstahlerzeugnisse in der künftigen Norm EN 10088-5 festgelegt werden.
DIN EN 10088-1:
In der Norm sind sowohl die korrosionsbeständigen als auch die hitzebeständigen und warmfesten Stähle berücksichtigt. Alle Daten bezüglich der chemischen Zusammensetzung, aber auch hinsichtlich der physikalischen Eigenschaften der nicht rostenden Stähle wie Dichte, Elastizitätsmodul, thermischer Ausdehnungskoeffizient, thermische Leitfähigkeit, Wärmekapazität, spezifischer elektrischer Widerstand und die Magnetisierbarkeit sind hier zusammengefasst. In der Norm wird weiterhin im Anhang B ein Überblick über die nicht rostenden Stähle in Form einer Beschreibung nach Gebrauchseigenschaften, Mikrogefüge und wesentlichen Legierungselementen gegeben. Eine Sammlung empirischer Formeln zur Bestimmung des Mikrogefüges nicht rostender Stähle (Anhang C) und eine Matrix mit Zuordnung dieser Stähle zu den verschiedenen Normen (Anhang D) ergänzen das Verzeichnis der nicht rostenden Stähle.
DIN EN 10088-2:
Die Norm enthält die Technischen Lieferbedingungen für Blech und Band aus korrosionsbeständigen Stählen für die allgemeine Verwendung. Ein ferritischer und ein ausscheidungshärtender Stahl werden in der Norm nicht mehr berücksichtigt. Dafür wurden zwei ferritische, fünf martensitische (um die Lücken bezüglich der Kohlenstoffanteile zu schließen), sieben austenitische und drei austenitisch-ferritische Stahlsorten aufgenommen. Außerdem können nach dieser Norm korrosionsbeständiges Blech und Band im kaltgeformten Zustand nicht mehr nur nach ihrer Zugfestigkeitsstufe, sondern auch nach ihrer Stufe der 0,2 %-Dehngrenze bestellt werden.
DIN EN 10088-3:
In der Norm für Langerzeugnisse aus korrosionsbeständigen Stählen für die allgemeine Verwendung werden nun auch die (gezogenen) Drähte berücksichtigt. Die Aufnahme dieser Erzeugnisgruppe führt zur Zurückziehung der Norm DIN 17440:2001-03 "Nicht rostende Stähle - Technische Lieferbedingungen für gezogenen Draht", in der diese Drähte bisher behandelt waren. Für Blankstahlerzeugnisse aus korrosionsbeständigen Stählen sind zusätzlich Tabellen aufgenommen worden. Somit ist es jetzt möglich, nach dieser Norm korrosionsbeständigen Blankstahl je nach Ausführungsart und Wärmebehandlungszustand mit Mindestanforderungen an die mechanischen Eigenschaften zu bestellen. Des Weiteren wurden in die Norm vier ferritische, sechs martensitische (um auch hier die Lücken hinsichtlich der Kohlenstoffanteile zu schließen), drei ausscheidungshärtende, zwölf austenitische und zwei austenitisch-ferritische Stahlsorten aufgenommen.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 10088-1:1995-08 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 10088-1:2014-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

a) der Begriff "nichtrostende Stähle" gilt nunmehr übergeordnet für korrosionsbeständige, hitzebeständige und warmfeste Stähle; b) Aufnahme der hitzebeständigen und warmfesten Stähle (siehe Tabellen 6 bis 9). Die Definition der korrosionsbeständigen Stähle wurde von der früheren Definition der nichtrostenden Stählen übernommen; c) Aufnahme einer Tabelle zur Übersicht über die ECISS-Normen, in denen die Stähle nach dieser Norm für bestimmte Erzeugnisse genormt sind; d) Aufnahme von folgenden neuen Stahlsorten, - 2 ferritischer korrosionsbeständiger Stahl, - 11 martensitische und ausscheidungshärtende korrosionsbeständige Stähle, - 13 austenitsche korrosionsbeständige Stähle, - 3 austenitisch-ferritische korrosionsbeständige Stähle, - 6 ferritische hitzebeständige Stähle, - 14 austenitische hitzebeständige Stähle, - 1 austenitisch-ferritischer hitzebeständiger Stahl, - 8 martensitische warmfeste Stähle, - 21 austenitische warmfeste Stähle; e) Streichung des ferritischen korrosionsbeständigen Stahls X2CrAlTi18-2 (1.4605) und des ausscheidungshärtenden korrosionsbeständigen Stahls X8CrNiMoAl5-7-2 (1.4532); f) Aufnahme der Anhaltsangaben in Anhang A auch für ferritische hitzebeständige, austenitische hitzebeständige, austenitisch-ferritische hitzebeständige, martensitische warmfeste und für austenitische warmfeste Stähle; g) Überarbeitung des Anhangs B aufgrund der neuen Einteilung der nichtrostenden Stähle nach den Gebrauchseigenschaften (korrosionsbeständige Stähle, hitzebeständige Stähle und warmfeste Stähle) sowie der weiteren Unterteilung nach dem Mikrogefüge (ferritische, martensitische und ausscheidungshärtende, austenitische sowie austenitisch-ferritsche Stähle) und der nach wesentlichen Legierungselementen; h) Aufnahme eines Anhangs C mit empirischen Gleichungen zur Einteilung der Stahlsorten nach ihrem Mikrogefüge; i) Aufnahme eines Anhangs D mit einer Matrix, die die Zuordnung der Stähle zu den verschiedenen Normen angibt; j) Aufnahme eines Anhangs E mit einer Tabelle zu den chemischen Zusammensetzungen der Nickel- und Cobaltlegierungen, die in DIN EN 10095, DIN EN 10269 und DIN EN 10302 aufgeführt sind; k) redaktionelle Überarbeitung.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...