Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2016-03

DIN EN 10106:2016-03

Kaltgewalztes nicht kornorientieres Elektroband und -blech im schlussgeglühten Zustand; Deutsche Fassung EN 10106:2015

Englischer Titel
Cold rolled non-oriented electrical steel strip and sheet delivered in the fully processed state; German version EN 10106:2015
Ausgabedatum
2016-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 89,00 EUR inkl. MwSt.

ab 74,79 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 89,00 EUR

  • 111,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 96,90 EUR

  • 121,10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2016-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2315581

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Das Elektroband (-blech) unterscheidet sich von anderen Stahlprodukten durch seine besonderen magnetischen Eigenschaften, wie: magnetische Polarisation, spezifische Ummagnetisierungsverluste und Permeabilität (Magnetisierbarkeit des Werkstoffes). Diese Produkte teilen sich, in Abhängigkeit von der Orientierung der Körner (kristallographische Textur), in nicht kornorientiertes (NO) beziehungsweise kornorientiertes (KO) Elektroband (-blech). Die Norm EN 10106:2015 gilt für Produkte im schlussgeglühten Zustand, die für den Bau magnetischer Kreise bestimmt sind. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Gemeinschaftsausschuss 07 "Elektroblech" des DIN-Normenausschusses Eisen und Stahl (FES) und der DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik) im DIN und VDE.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2315581
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 10106:2007-11 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 10106:2007-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) normative Verweisungen aktualisiert; b) Angleichung der Begrifflichkeiten mit den Normen EN 10107 und EN 10303; c) Stahlsorten M210-35A und M230-50A mit entsprechenden Angaben neu aufgenommen; d) Festlegungen zu den Grenzabmaßen der Dicke bzw. Breite und die Prüfungen revidiert (siehe 7.2.1, 7.2.2 und 8.4.3.1); e) zusätzliche Festlegung für die Wärmebehandlung der Prüfproben (siehe 8.3.1); f) obere Grenze für die Epsteinstreifen auf 320 mm erhöht und somit an EN 60404-2 angepasst; g) Länge von 1 m für Prüfproben festgelegt (siehe 8.3.2 und 8.3.3.3); h) neue Festlegungen für die Breite der Prüfproben (siehe 8.3.3.3); i) Tabelle B.1 mit Angaben zu den neu aufgenommenen Stahlsorten ergänzt; j) Anhang D mit Angaben zum Stapelfaktor neu in die Norm aufgenommen; k) redaktionelle Änderungen.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...