Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 10181:2019-10

Stähle - Bestimmung des Bleigehalts - Flammenatomabsorptionsspektrometrisches Verfahren; Deutsche Fassung EN 10181:2019

Englischer Titel
Steels - Determination of lead content - Flame atomic absorption spectrometric method (FAAS); German version EN 10181:2019
Ausgabedatum
2019-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
14

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 63,80 EUR inkl. MwSt.

ab 59,63 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 63,80 EUR

  • 79,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 77,00 EUR

  • 96,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2019-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
14
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3042457

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument beschreibt eine Methode zur Bestimmung von Blei in Stählen mittels Flammenatomabsorptionsspektroskopie (FAAS). Diese Methode ist anwendbar für Stähle mit Bleianteilen von 0,005 % bis 0,5 % und kann für niedrigere als auch höhere Bleigehalte angewandt werden, wenn die Probengrößen und Lösungsvorgänge angepasst werden. Die Grundzüge des Verfahrens sind wie folgt: a) Die Probe wird in einem Gemisch geeigneter Säuren gelöst. b) Die Lösung wird in eine Luft-Acetylen-Flamme eines Atomabsorptionsspektroskops versprüht. c) Blei wird durch spektrometrische Messung der Atomabsorption des von einer Blei-Hohlkathodenlampe emittierten Lichtes der Wellenlängen von 283,3 nm ermittelt. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Unterausschuss NA 021-00-30 AA "Analysenverfahren" im DIN-Normenausschuss Eisen und Stahl (FES).

Inhaltsverzeichnis
ICS
77.040.30
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3042457
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 10181:1990-04 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 10181:1990-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Abschnitt 1: Untere Grenze des Umfangs geändert; b) Normative Verweisungen: überarbeitet; c) Abschnitt 4: Möglichkeit der Verwendung anderer geeigneter Strahlenquellen hinzugefügt; d) Abschnitt 5: Herstellung einer Bleibezugslösung, 0,05 g/l und einer Eisenbasislösungen hinzugefügt; e) 8.3.2: Kalibrierlösungen erweitert; f) 8.3.3: Hintergrundkorrektur angegeben; g) 8.3.4 und Abschnitt 9: Eingrenzungsmethode für die spektrometrischen Messungen hinzugefügt; h) Abschnitt 10: redaktionell aktualisiert; i) Literaturverzeichnis: hinzugefügt.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...