Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-06

DIN EN 10222-1:2017-06

Schmiedestücke aus Stahl für Druckbehälter - Teil 1: Allgemeine Anforderungen an Freiformschmiedestücke; Deutsche Fassung EN 10222-1:2017

Englischer Titel
Steel forgings for pressure purposes - Part 1: General requirements for open die forgings; German version EN 10222-1:2017
Ausgabedatum
2017-06
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 89.00 EUR inkl. MwSt.

ab 74.79 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 89.00 EUR

  • 106.80 EUR

  • 111.40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 96.90 EUR

  • 121.10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-06
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Das Schmiedeverfahren ist eines von den meist angewendeten Verfahren zur Stahlumformung. Je nach Schmiedetemperatur unterscheidet sich das Schmieden in: Warmschmieden, Halbwarmschmieden und Kaltschmieden. Je nach Werkzeugart, frei oder geschlossen, unterscheidet man in Freiformschmieden und Gesenkschmieden. Die Normenreihe EN 10222 besteht unter dem Haupttitel "Schmiedestücke aus Stahl für Druckbehälter" aus 5 Teilen, und legt die technischen Lieferbedingungen für Freiformschmiedestücke, ringgewalzte Erzeugnisse und geschmiedete Stäbe aus Druckbehälterstählen fest. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss 10 "Schmiedestücke" des DIN-Normenausschusses Eisen und Stahl (FES).

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 10222-1:2002-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 10222-1:2002-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) normative Verweisungen aktualisiert; b) Abschnitt 3: Begriff "Besteller" in Korrelation mit Anhang ZA neu definiert; c) Einteilung und Bezeichnung von Stählen im Abschnitt 4 überarbeitet; d) verbindliche und optionale Angaben für die Bestellung neu definiert; e) Inhalte des früheren Anhangs A wurden überarbeitet und neu gegliedert; f) Angaben zu den Eigenschaften, Prüfungen, Prüfverfahren technisch überarbeitet (siehe z. B. Abschnitt 6, Tabelle 1 und 2); g) Prüfanforderungen im Abschnitt 7 aktualisiert; h) neuen Anhang A durch alten Anhang B ersetzt; i) Anhang B "Beispiele für die Abnahme von Probestücken" ist neu aufgenommen.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...