Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2007-03

DIN EN 1093-2:2007-03

Sicherheit von Maschinen - Bewertung der Emission von luftgetragenen Gefahrstoffen - Teil 2: Tracergasverfahren zur Messung der Emissionsrate eines bestimmten luftverunreinigenden Stoffes; Deutsche Fassung EN 1093-2:2006

Englischer Titel
Safety of machinery - Evaluation of the emission of airborne hazardous substances - Part 2: Tracer gas method for the measurement of the emission rate of a given pollutant; German version EN 1093-2:2006
Ausgabedatum
2007-03
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 56,60 EUR inkl. MwSt.

ab 52,90 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 56,60 EUR

  • 70,80 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 68,30 EUR

  • 85,40 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2007-03
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Europäischen Normen wurden im CEN/TC 114 "Sicherheit von Maschinen" (Sekretariat: DIN) unter maßgeblicher Mitwirkung deutscher Experten ausgearbeitet. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung beider Normen wurden vom Arbeitskreis "Stoffemittierende Maschinen" (NA 095-03-01-02 AK) des Arbeitsausschusses "Messstrategien und Anforderungen an Messverfahren" (NA 095-03-01 AA) im NASG wahrgenommen.
DIN EN 1093-2:
Festgelegt wird ein Verfahren, um unter Einsatz von Tracergas Messungen der Emissionsraten gasförmiger Substanzen von einer einzelnen Maschine zu ermöglichen, deren Betrieb gesteuert werden kann. Das Prinzip beruht auf der Anwendung eines Tracergases mit einer bekannten und konstanten Emissionsrate, um für die bestmögliche Beschreibung des luftverunreinigenden Stoffs zu sorgen. Die mittleren Konzentrationen an Tracergas und luftverunreinigendem Stoff werden in der Nähe der Quelle gemessen. Unter der Annahme, dass das aerodynamische Verhalten des luftverunreinigenden Stoffs gleich dem des Tracergases ist, kann die Emissionsrate dieses Stoffs bestimmt werden.
DIN EN 1093-3:
Festgelegt wird ein Verfahren zur Messung der Emissionsrate eines bestimmten luftverunreinigenden Stoffs von Maschinen in einem Prüfstand unter festgelegten Betriebsbedingungen der Maschine. Hierzu wird die Maschine bei gleichmäßiger Luftströmung unter kontrollierten Bedingungen in einem Prüfstand betrieben und ein repräsentativer Anteil der luftgetragenen Emissionen in diesem Luftstrom erfasst. Gegenüber der Vorgängerausgabe wurden Festlegungen in Bezug auf die zur Messung der Emissionsrate je nach Partikelgröße im Prüfstand erforderliche Luftgeschwindigkeit ergänzt und die Norm vollständig redaktionell überarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 1093-2:2008-09 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...