Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 1143-2:2014-09

Wertbehältnisse - Anforderungen, Klassifizierung und Methoden zur Prüfung des Widerstandes gegen Einbruchdiebstahl - Teil 2: Deposit-Systeme; Deutsche Fassung EN 1143-2:2014

Englischer Titel
Secure storage units - Requirements, classification and methods of tests for resistance to burglary - Part 2: Deposit systems; German version EN 1143-2:2014
Ausgabedatum
2014-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
54

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 124,90 EUR inkl. MwSt.

ab 116,73 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 124,90 EUR

  • 156,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 150,80 EUR

  • 188,70 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2014-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
54
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2057879

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Ab dem Zeitpunkt ihrer Bezeichnung als Harmonisierte Norm im Amtsblatt der Europäischen Union kann der Hersteller bei ihrer Anwendung davon ausgehen, dass er die von der Norm behandelten Anforderungen der Maschinenrichtlinie eingehalten hat (sogenannte Vermutungswirkung). Auf Grundlage dieser Europäischen Norm werden Deposit-Systeme (Deposit-Safes und Nachttresore) gemäß nach ihrem Widerstandswert gegen Einbruchdiebstahl geprüft und klassifiziert. Die Laborprüfungen simulieren bekannte Angriffsmethoden und Methoden und Werkzeuge, von denen angenommen wird, dass sie bei Angriffen auf diese Produkttypen eingesetzt werden. Diese Europäische Norm behandelt nicht den Schutz von Personen, die das Deposit-System nutzen, oder den Schutz vor Betrug durch das Bedienpersonal. Diese Norm beinhaltet die Deutsche Fassung der vom Technischen Komitee CEN/TC 263 "Sichere Aufbewahrung von Geld, Wertgegenständen und Datenträgern" im Europäischen Komitee für Normung (CEN) ausgearbeiteten EN 1143-2:2014. Gegenüber DIN EN 1143-2:2002-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Redaktionelle - Umstrukturierung und Neuformulierungen Der Text ist umstrukturiert und neuformuliert worden, um die Norm leichter lesbar und verständlich zu machen. Geändert sind insbesondere die Prüfabschnitte bezüglich der Angriffe auf Deposit-Systeme, sodass es weniger Querverweise im Dokument gibt. Es ist eine neue Werkzeugliste (Anhang C) "Zusätzliche Werkzeuge für Deposit-Angriffsprüfungen mit Werkzeug (Vorrichtungen zum Manipulieren und Herausfischen)" hinzugefügt worden. b) Technische - Einführung der seit 2001 in der EN 1143-1 vorgenommenen relevanten Ergänzungen und Änderungen In der Zeit seit Dezember 2001, als der zweite Teil der EN 1143 (EN 1143-2) veröffentlicht worden ist, wurde der Teil 1 der Norm (EN 1143-1) mehrmals überarbeitet und es sind zwei Amendments veröffentlicht worden. Die Änderungen der EN 1143-1 sind folgendermaßen integriert beziehungsweise nicht integriert worden: - CD-Angriffe sind nicht als Option aufgenommen worden - GAS-Angriffsprüfungen mit explosiv wirkenden Stoffen sind als Option aufgenommen worden (siehe Abschnitte 9.4 und 10.4). c) Prüfung der Befestigungselemente Bei Nachttresoren und Deposit-Safes sind die Verfahren zur Prüfung ihrer Befestigungselemente jetzt identisch (siehe Abschnitt 11). Die Verankerungsprüfung entspricht nun der von Wertschutzschränken für Geldautomaten nach EN 1143-1:2012. Es wird mittels Angriffen versucht, vorhandene Befestigungselemente vor der Prüfung zu entfernen beziehungsweise zu schwächen, eine Prüflast aufgebracht und danach eine Angriffsprüfung mit Werkzeug auf die Befestigungsbauteile unternommen. d) Aktualisierung der Verweise Die Verweise in der bisherigen Norm waren nicht auf dem neuesten Stand und wurden daher aktualisiert. e) Verringerung des Anwendungsbereichs Der Anwendungsbereich wurde verringert, sodass die Norm jetzt nur für Deposit-Systeme mit zumindest einer Innenseitenlänge von = 1 m Gültigkeit hat (siehe 4.3 - Anforderungen für Aufnahmeeinheiten). f) Verteilte Systeme Anforderungen an verteilte Systeme wurden hinzugefügt (siehe Abschnitt 4.4.3). Beispiele für integrierte und verteilte Deposit-Systeme sind in Anhang B aufgeführt. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung werden vom Ausschuss NA 060-20-01 AA "Geldschränke und Tresoranlagen" des Normenausschusses Maschinenbau (NAM) im DIN wahrgenommen.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.310
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2057879
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 1143-2:2002-09 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 1143-2:2002-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Redaktionelle - Umstrukturierung und Neuformulierungen Der Text ist umstrukturiert und neuformuliert worden, um die Norm leichter lesbar und verständlich zu machen. Geändert sind insbesondere die Prüfabschnitte bezüglich der Angriffe auf Deposit-Systeme, so dass es weniger Querverweise im Dokument gibt. Es ist eine neue Werkzeugliste (Anhang C) "Zusätzliche Werkzeuge für Deposit-Angriffsprüfungen mit Werkzeug (Vorrichtungen zum Manipulieren und Herausfischen)" hinzugefügt worden. b) Technische - Einführung der seit 2001 in der EN 1143-1 vorgenommenen relevanten Ergänzungen und Änderungen In der Zeit seit Dezember 2001, als der zweite Teil der EN 1143 (EN 1143-2) veröffentlicht worden ist, ist der Teil 1 der Norm (EN 1143-1) mehrmals überarbeitet und es sind zwei Amendments veröffentlicht worden. Die Änderungen der EN 1143-1 sind folgendermaßen integriert bzw. nicht integriert worden: - CD-Angriffe sind nicht als Option aufgenommen worden - GAS-Angriffsprüfungen mit explosiv wirkenden Stoffen sind als Option aufgenommen worden (siehe 9.4 und 10.4). c) Prüfung der Befestigungselemente Bei Nachttresoren und Deposit-Safes sind die Verfahren zur Prüfung ihrer Befestigungselemente jetzt identisch (siehe Abschnitt 11). Die Verankerungsprüfung entspricht nun der von Wertschutzschränken für Geldautomaten nach EN 1143-1:2012. Es wird mittel Angriffen versucht, vorhandene Befestigungselemente vor der Prüfung zu entfernen bzw. zu schwächen, eine Prüflast aufgebracht und danach eine Angriffsprüfung mit Werkzeug auf die Befestigungsbauteile unternommen. d) Aktualisierung der Verweisungen Die Verweisungen in der bisherigen Norm waren nicht auf dem neuesten Stand und wurden daher aktualisiert. e) Verringerung des Anwendungsbereichs Der Anwendungsbereich wurde verringert, so dass die Norm jetzt nur für Deposit-Systeme mit zumindest einer Innenseitenlänge von = 1 m Gültigkeit hat (siehe 4.3 - Anforderungen für Aufnahmeeinheiten). f) Verteilte Systeme Anforderungen an verteilte Systeme wurden hinzugefügt (siehe 4.4.3). Beispiele für integrierte und verteilte Deposit-Systeme sind in Anhang B aufgeführt.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...