Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2009-05

DIN EN 1170-8:2009-05

Prüfverfahren für Glasfaserbeton - Teil 8: Prüfung der Dauerhaftigkeit im Klimazyklus-Test; Deutsche Fassung EN 1170-8:2008

Englischer Titel
Test method for glass-fibre reinforced cement - Part 8: Cyclic weathering type test; German version EN 1170-8:2008
Ausgabedatum
2009-05
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 50,30 EUR inkl. MwSt.

ab 47,01 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 50,30 EUR

  • 62,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 60,80 EUR

  • 76,10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2009-05
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1439205

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm enthält ein Prüfverfahren zur Beurteilung der Dauerhaftigkeit der mechanischen Eigenschaften von Glasfaserbeton mit einer vorgegebenen Rezeptur. Das Verfahren basiert auf einer zyklischen Nass-Trocken-Lagerung und erlaubt, die Alkalibeständigkeit von Glasfasern zu überprüfen, und berücksichtigt andererseits alle wesentlichen Alterungsparameter (Luftfeuchte, Austrocknung, Temperatur), denen Glasfaserbeton unter Einsatzbedingungen ausgesetzt ist.
Die Europäische Norm wurde vom CEN/TC 229 "Vorgefertigte Betonerzeugnisse" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) erstellt. Zuständig im DIN ist der Arbeitsausschuss NA 005-07-08 AA "Betonfertigteile (SpA zum CEN/TC 229)" im NABau.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1439205
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN V ENV 1170-8:1996-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Im Anwendungsbereich zusätzlich erfasst wie mit Frost-Tau- und Tausalz-Beanspruchungen zu verfahren ist; b) Bilder nach den Zeichnungsregeln neu erstellt; c) In Abschnitt 4 den Grenzwert der Temperatur des Laboratoriums auf (20 +/- 3) °C geändert; d) Norm insgesamt redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...