Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 1191:2013-04

Fenster und Türen - Dauerfunktionsprüfung - Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 1191:2012

Englischer Titel
Windows and doors - Resistance to repeated opening and closing - Test method; German version EN 1191:2012
Ausgabedatum
2013-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
55

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 124,90 EUR inkl. MwSt.

ab 116,73 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 124,90 EUR

  • 156,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 150,80 EUR

  • 188,70 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2013-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
55
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1902754
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt das Prüfverfahren fest, das zur Bestimmung der Widerstandsfähigkeit von Fenstern und Türen/Toren gegen wiederholtes Öffnen und Schließen unter Dauerbeanspruchung anzuwenden ist. Das Prüfverfahren gilt für alle Konstruktionswerkstoffe und Bedienungsarten für alle Fenster oder alle Türen/Tore unter Einbeziehung der Dichtungen und Baubeschläge unter gewöhnlichen Betriebsbedingungen. Die von der Prüfung betroffenen Teile sind die Zarge, die zu öffnenden Teile (einschließlich aller weiteren beweglichen Teile, zum Beispiel Standflügel/Türblatt) und alle wesentlichen unmittelbar beteiligten Baubeschläge, einschließlich der Bedienungsvorrichtungen, zum Beispiel des Fenstergriffs/Türdrückers. In die Prüfung nicht eingeschlossen sind alle Baubeschläge, deren Bedienung nicht unmittelbar das Öffnen und Schließen der beweglichen Teile betrifft: nachgerüstete Feststellvorrichtungen, zum Beispiel Feststeller oder Haken oder Bolzen sowie, wenn nicht anders festgelegt, alle unabhängig von dem zu prüfenden Element montierten Anschläge (nicht verbunden mit dem vollständigen Fenster/der Tür), zum Beispiel an der Wand oder am Boden montierte Anschläge. Die Anhänge enthalten mehr Einzelheiten zur Durchführung der Prüfung, die sich vom Hauptteil dieser Europäischen Norm unterscheiden und vorgeschrieben sind: - Anhang A gilt für Drehkipp-, Kippdreh- (mit der Funktion Kippen vor Drehen), Dreh- oder Kipp-Fenster und -Fenstertüren; - Anhang B gilt für Schiebe-, Hebeschiebe- oder Hebeschiebekipp-Fenster oder -Fenstertüren;  - Anhang C gilt für Kippschiebe-Fenster und -Fenstertüren; - Anhang D gilt für Faltschiebe-Fenster und -Fenstertüren; - Anhang E gilt für Schwing- und Wende-Fenster und -Fenstertüren; - Anhang F gilt für Vertikalschiebe-Fenster; - Anhang G gilt für Dreh- und Klappfenster, nach außen öffnend (einschließlich Umkehrfenster); - Anhang H gilt für in eine Richtung öffnende Drehflügeltüren/-tore mit Ausnahme von kraftbetätigten Türen/Toren; - Anhang I gilt für kraftbetätigte (automatische) in eine Richtung öffnende Drehflügeltüren/-tore. In dieser Europäischen Norm wird der Begriff Fenstertür für Fenster verwendet, die dem Durchgang von Personen, das heißt als Tür, dienen. Für diese Norm ist das Gremium NA 005-09-01 AA "Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden (SpA zu CEN/TC 33 und ISO/TC 162)" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
ICS
91.060.50
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1902754
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 1191:2000-08 .

Änderungsvermerk

Gegenüber der Ausgabe DIN EN 1191:2000-08 wurde folgende Änderung vorgenommen: a) die Bezugsgeschwindigkeit bei manueller Bedienung wurde in Abhängigkeit von der Masse gestaffelt; b) jeweils unterschiedliche Geschwindigkeiten für geradlinige, Dreh- und Kippbewegung; c) das Kraftniveau für die Bedienung der Verschlussvorrichtung wurde eindeutig beschrieben; d) genauere Beschreibung der Prüfzyklen; e) es wurden die Nebenbedienungsfunktion und die Bedienungsfunktion zur Reinigung oder Wartung festgelegt; f) es wurden Kriterien für das Beenden der Prüfung aufgenommen; g) es wurden neue normative Anhänge A bis I aufgenommen (siehe Anwendungsbereich).

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...