Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 12274-4:2018-05

Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise - Prüfverfahren - Teil 4: Bestimmung der Kohäsion von Bitumenschlämmen; Deutsche Fassung EN 12274-4:2018

Englischer Titel
Slurry surfacing - Test methods - Part 4: Determination of cohesion of the mix; German version EN 12274-4:2018
Ausgabedatum
2018-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
17

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 70,60 EUR inkl. MwSt.

ab 65,98 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 70,60 EUR

  • 88,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 85,20 EUR

  • 106,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2018-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
17
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2692794

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Mindestkohäsion einer Mischung für Bitumenschlämmen (einschließlich dünner Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise) fest, anhand dessen die Brechzeit und die Verkehrsfreigabezeit bestimmt werden können. Diese Europäische Norm gilt für Bitumenschlämmen und dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise, die als Deckschichten für Straßen, Flugplätze und andere Verkehrsflächen verwendet werden. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-10-09 AA "Oberflächenbehandlung/-schutz (SpA CEN/TC 227/WG 2)" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis
ICS
93.080.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2692794
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 12274-4:2003-04 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 12274-4:2003-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die Anforderung von fünf Proben für den Test wurde entfernt, wodurch die tatsächliche Anzahl in der Ausführungsbeschreibung des Herstellers bestimmt werden kann. Die Präzision für fünf und drei Proben wird bewertet. b) Die Temperatur zur Ermöglichung des Trocknens wurde von 100 °C auf 110 °C erhöht. c) Der Gummifuß ist nun nach IRHD von ISO 48 spezifiziert. d) Die Möglichkeit der Nutzung automatischer Ausrüstung wurde hinzugefügt. e) Mehrere Anmerkungen wurden zu Standardtexten geändert, um die Anforderungen zu verdeutlichen und die Präzision zu verbessern. f) Die Bewertung der Proben (unebene Profile, Verlust von Gesteinskörnung usw.) wurde in den Prüfbericht aufgenommen, da dies die Ergebnisse beeinflusst. g) Nach der Prüfung erfolgt eine augenscheinliche Beurteilung der Proben anhand der hinzugefügten Photographien.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...