Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2010-07

DIN EN 12663-1:2010-07

Bahnanwendungen - Festigkeitsanforderungen an Wagenkästen von Schienenfahrzeugen - Teil 1: Lokomotiven und Personenfahrzeuge (und alternatives Verfahren für Güterwagen); Deutsche Fassung EN 12663-1:2010

Englischer Titel
Railway applications - Structural requirements of railway vehicle bodies - Part 1: Locomotives and passenger rolling stock (and alternative method for freight wagons); German version EN 12663-1:2010
Ausgabedatum
2010-07
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 99,80 EUR inkl. MwSt.

ab 93,27 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 99,80 EUR

  • 124,90 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 120,70 EUR

  • 150,90 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2010-07
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument ist eine Fachgrundnorm zur Festigkeit für Wagenkästen spezieller Fahrzeuge. Es behandelt insbesondere Aspekte der Qualität und der Sicherheit. Normative Bezüge bestehen zu EN 10002-1, EN 13749 und EN 15663 sowie EN 15227. Diese Europäische Norm legt Mindestanforderungen an die Festigkeit von Wagenkästen für Schienenfahrzeuge fest und soll eine einheitliche Grundlage für die Konstruktion von Wagenkästen schaffen. Sie ist Teil der Reihe Bahnanwendungen - Festigkeitsanforderungen an Wagenkästen von Schienenfahrzeugen, welche aus den folgenden Teilen besteht: - Teil 1: Lokomotiven und Personenfahrzeuge (und alternatives Verfahren für Güterwagen) - Teil 2: Güterwagen Diese Norm ersetzt, gemeinsam mit der EN 12663-2, die EN 12663:2000. Die Wagenkastenkonstruktion von Schienenfahrzeugen hängt sowohl von den Belastungen ab, denen die Fahrzeuge ausgesetzt sind als auch von den Eigenschaften der Werkstoffe, aus denen sie hergestellt werden. Die Belastungsanforderungen an Konstruktion und Test der Wagenkästen basieren auf fundierten Erfahrungen, die durch Auswertung von Versuchsdaten und Veröffentlichungen untermauert sind. Dem Lieferanten der Wagenkästen wird bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der notwendigen Sicherheit die Freiheit gegeben, seine Konstruktion zu optimieren. Wesentliche Änderungen zur früheren Norm EN 12663: - Aufteilung der Norm in 2 Teile: 1. EN 12663-1 beinhaltet Validationsmethoden hauptsächlich für Lokomotiven und Personenfahrzeuge, aber auch für Güterwagen als Alternative zu EN 12663-2. 2. EN 12663-2 enthält Validationsmethoden für Wagenkästen von Güterwagen und der dazugehörigen besonderen Ausrüstung, basierend auf Tests - Behandlung von Lokomotiven in einer separaten konstruktiven Kategorie; - Grundlage für Nachweis der Festigkeit und der strukturellen Stabilität ist die Auslastung; - Bezugsänderung für Definition der Auslegungsmassen auf EN 15663; - Angabe der Zugkräfte an den Kupplungsanschlüssen für alle konstruktiven Kategorien; - Separate Definitionen der Nachweis-Lastfälle für die Verbindung von Wagenkasten zu Drehgestell; - Ergänzung der Lasten für Verbindungen von Gelenkseinheiten; - Ergänzung von Ermüdungsbelastungen für Längsbeschleunigung des Wagenkastens; - Hinzufügung eines Abnahmeprogramms; - Anfügung eines informativen Anhangs für Behandlung lokaler Spannungskonzentrationen bei Berechnungen.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 12663:2000-10 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 12663-1:2015-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 12663:2000-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Überführung in Teil 1 einer Normenreihe mit 2 Teilen; b) Neugliederung von Abschnitten sowie Aufnahme weiterer Abschnitte für Normative Verweisungen, Abnahmeprogramm und Literaturhinweise; c) Anpassung der Begriffe; d) inhaltliche und redaktionelle Anpassung von Texten und Bildern sowie der Tabellen; e) Anpassung von Anhang A als neuen Anhang ZA; f) Einfügung der neuen informativen Anhänge A und B.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...