Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-06

DIN EN 12697-20:2012-06

Asphalt - Prüfverfahren für Heißasphalt - Teil 20: Eindringversuch an Würfeln oder zylindrischen Probekörpern; Deutsche Fassung EN 12697-20:2012

Englischer Titel
Bituminous mixtures - Test methods for hot mix asphalt - Part 20: Indentation using cube or cylindrical specimens (CY); German version EN 12697-20:2012
Ausgabedatum
2012-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75,40 EUR inkl. MwSt.

ab 63,36 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 75,40 EUR

  • 94,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 81,90 EUR

  • 102,60 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1886983

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Eindringtiefe von Gussasphalt und anderer Asphaltarten bei Beanspruchung mit einem zylindrischen Stempel mit kreisförmiger ebener Grundfläche fest. Diese Europäische Norm gilt für Gesteinskörnungen mit einer maximalen Nenngröße gleich oder kleiner als 16 mm.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1886983
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 12697-20:2004-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 12697-20:2004-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) im Titel und im Text wurde der Begriff "Marshall-Probekörper (MS)" durch "zylindrische Probekörper (CY)" ersetzt; b) der Anwendungsbereich wurde geändert und deckt nun Gussasphalt und weitere Asphaltarten statt Guss- und Walzasphalt ab, um eine Verwechslung mit Heißasphalt zu vermeiden; c) in der englischen Sprachfassung wurde der Begriff "parting agent" in "release agent" geändert [keine Änderung in der deutschen Sprachfassung]; d) die Beschreibung des Prüfgerätes für den Eindringversuch wurde in einzelne Unterabschnitte aufgeteilt; e) für das Wasserbad wurde eine Anforderung an die Genauigkeit aufgenommen; f) die Anforderung, dass die zylindrischen (Marshall-)Probekörper nicht aus der Verdichtungsform entnommen werden dürfen, wurde gestrichen; g) eine Anforderung an die Lagerung der Probekörper vor der Prüfung wurde aufgenommen; h) die Anforderungen an die Herstellung von würfelförmigen und zylindrischen Probekörpern wurden neu formuliert; i) die Festlegungen zur Präzision wurden redaktionell geändert.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...