Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 12697-27:2017-08

Asphalt - Prüfverfahren - Teil 27: Probenahme; Deutsche Fassung EN 12697-27:2017

Englischer Titel
Bituminous mixtures - Test methods - Part 27: Sampling; German version EN 12697-27:2017
Ausgabedatum
2017-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 77,30 EUR inkl. MwSt.

ab 72,24 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 77,30 EUR

  • 92,80 EUR

  • 96,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 93,40 EUR

  • 116,70 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2017-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2596434

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt Verfahren zur Probenahme von Asphalt für Straßen und andere befestigte Bereiche zur Bestimmung der physikalischen Eigenschaften und Zusammensetzung der Mischungen fest. Das Dokument (EN 12697-27:2017) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 227 "Straßenbaustoffe" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-10-10 AA "Asphalt (SpA zu CEN/TC 227/WG 1) Gemeinschaftsausschuss mit FGSV" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis
ICS
93.080.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2596434
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 12697-27:2001-04 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 12697-27:2001-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Der Titel der Normenreihe wurde geändert, sodass das Verfahren nicht mehr ausschließlich für Heißasphalt gilt; b) Verringerung der Größe der Einzelproben: - (4.1.2, 4.4.2): von 3 kg auf 2 kg für Prüfgut, das Gesteinskörnungen mit einer Nennkorngröße bis 16 mm enthält; - (4.1.2, 4.4.2): von 7 kg auf 3 kg für Prüfgut, das Gesteinskörnungen mit einer Nennkorngröße größer als 16 mm enthält; - (4.3.2): von 7 kg auf 3 kg; c) 4.1.1: Aufnahme eines Probeentnahmerohres; d) 4.1.2.1 und 4.1.2.2 wurden zu 4.1.2.1 zusammengeführt (um die Aufnahme des Probeentnahmerohres in 4.1.2.2 zu ermöglichen); e) 4.1.2.1: Aufnahme einer Empfehlung für die Anzahl der Einzelproben für Gemische mit Gesteinskörnungen mit einer Nennkorngröße ≥ 32 mm; f) 4.1.2.2: Aufnahme eines Verfahrens zur Entnahme von Proben mit einem Probenentnahmerohr; g) 4.6.3.1: neue Beschreibung der Entnahme einer repräsentativen Probe; h) 4.6.3.2: Aufnahme einer Definition einer ausreichenden Prüfgutmenge abhängig von der Korngröße der Gesteinskörnung; i) 4.6.4.3: Aufnahme einer Definition einer ausreichenden Prüfgutmenge; j) 4.7.2: Änderung des geeigneten Durchmessers eines Bohrkerns; k) neuer Abschnitt 4.10: Entnahme aus einem Materialbehälter/Straßenfertiger; l) Bild 1: Aufnahme einer neuen Art Probenahmeschaufel; m) Bilder 3 und 4: Aufnahme einer neuen Art Probenentnahmerohr; n) Bild 9: Beispiel: Darstellung der Entnahme von drei Sammelproben mittels Probenentnahmerohr; o) sofern zutreffend, wurden die Anmerkungen in Übereinstimmung mit den CEN-Regeln in normalen Text konvertiert; p) Streichung von Anmerkungen bezüglich der Vor- und Nachteile der einzelnen Verfahren.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...