Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 12697-33:2019-10

Asphalt - Prüfverfahren - Teil 33: Probestückvorbereitung mittels Walzverdichtungsgerät; Deutsche Fassung EN 12697-33:2019

Englischer Titel
Bituminous mixtures - Test method - Part 33: Specimen prepared by roller compactor; German version EN 12697-33:2019
Ausgabedatum
2019-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 77,30 EUR inkl. MwSt.

ab 72,24 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 77,30 EUR

  • 92,80 EUR

  • 96,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 93,40 EUR

  • 116,70 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2019-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
22
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2871516

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt die Verfahren für die Verdichtung von quaderförmigen Probekörpern (Platten) aus Asphalt fest, die entweder direkt für die anschließende(n) Prüfung(en) verwendet werden oder aus denen Probekörper geschnitten werden. Von einem vorgegebenen Asphaltmischgut können Probekörper entweder mit einer geregelten Verdichtungsenergie oder bis zum Erreichen eines bestimmten Volumens und infolgedessen eines bestimmten Hohlraumgehaltes hergestellt werden. Dieses Dokument beschreibt die folgenden Verdichtungsverfahren: - Verfahren mit einem Rad oder zwei Rädern mit Luftbereifung; - Verfahren mit einer Stahlwalze, die 3 verschiedene Verfahrensabläufe umfassen: - Stahlwalze; - Stahlwalze auf Rädern mit Luftbereifung; - Stahlwalze auf vertikalen Stahl-Gleitplatten; - Verfahren mit einem Stahlwalzensegment. Dieses Dokument gilt für Asphalte, die im Labor oder im Asphaltwerk hergestellt wurden. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-10-10 AA "Asphalt (SpA zu CEN/TC 227/WG 1) Gemeinschaftsausschuss mit FGSV" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis
ICS
93.080.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2871516
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 12697-33:2007-11 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 12697-33:2007-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Titel der Normenreihe wurde geändert, sodass diese nicht mehr ausschließlich für Heißasphalt gilt; b) [Abschnitt 1] Der Anwendungsbereich wurde präzisiert. Die aufgelisteten Verfahren wurden zwecks Konsistenz nach der Norm benannt; c) [Abschnitt 3] [3.1] Gelöscht. Die folgenden Unterabschnitte wurden neu nummeriert; d) [3.2] Symbole und Abkürzungen wurden gelöscht. In relevanten Abschnitten angegeben; e) [5.2.1.1] Die unangemessene Definition der Formen für Stahlradrollen wurde gestrichen; f) [5.2.1.2] Die Gleichung (1) wurde berichtigt; g) [5.3] Das Verfahren mit Anwendung eines Stahlwalzensegments wurde eingeführt. Das Verfahren mit einer Walze auf vertikalen Stahl-Gleitplatten wird nun in einem neuen Abschnitt [5.4] beschrieben; h) [5.4.4] In Bild 3 sind die Platten nun der besseren Unterscheidbarkeit wegen rechtwinklig zur Form schraffiert; i) [6.2] Das Vorwärmen der Form und sonstiger beweglicher Teile aus Metall wurde präzisiert, und die Vorwärmtemperatur muss im Prüfbericht angegeben werden; j) [7.1.1] Der Abstand von Zwillingsrädern wird nun durch Bezugnahme auf Mittellinien näher erläutert; k) [7.3] Das Verdichtungsverfahren mit einem Stahlwalzensegment wurde eingeführt. Das Verdichtungs-verfahren mit einer Walze auf vertikalen Stahl-Gleitplatten wird nun in einem neuen Abschnitt [7.4] beschrieben.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...