Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2014-10

DIN EN 12697-43:2014-10

Asphalt - Prüfverfahren für Heißasphalt - Teil 43: Treibstoffbeständigkeit; Deutsche Fassung EN 12697-43:2014

Englischer Titel
Bituminous mixtures - Test methods for hot mix asphalt - Part 43: Resistance to fuel; German version EN 12697-43:2014
Ausgabedatum
2014-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82,60 EUR inkl. MwSt.

ab 69,41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82,60 EUR

  • 103,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89,80 EUR

  • 112,10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2014-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2088296

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Treibstoffbeständigkeit von Asphaltmischgütern oder Fahrbahnbefestigungen aus Asphalt fest. Dieses Verfahren besteht darin, einen im Labor hergestellten oder durch Kernbohren aus einer Fahrbahnbefestigung entnommenen Probekörper zunächst in Treibstoff zu lagern und ihn dann in einem Bürstenprüfgerät zu bürsten. Der Materialverlust des Probekörpers ist ein Maß für die Beständigkeit des betreffenden Asphalts gegenüber dem betreffenden Treibstoff. Für diese Norm ist das Gremium NA 005-10-10 AA "Asphalt (SpA zu CEN/TC 227/WG 1) Gemeinschaftsausschuss mit FGSV" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2088296
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 12697-43:2005-08 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 12697-43:2005-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Der Hinweis (Anmerkung), dass die Prüfung üblicherweise mit Düsentreibstoff durchgeführt wird, wurde gestrichen; b) die Kurzbeschreibung des Prüfverfahrens wurde überarbeitet und präzisiert; c) der Wärmeschrank wurde durch eine Klimakammer ersetzt; d) die Verwendung des Glasstabs wurde präzisiert; e) als dritte Möglichkeit zur Verdichtung wurde ein Walzenverdichtungsgerät aufgenommen; f) für die Bürstprüfung steht neben dem Labormischer ein weiteres Prüfgerät zur Verfügung; g) die Verringerung der Trimmlänge und die Rotationsgeschwindigkeit der Bürste wurden neu definiert; h) die Lagerungszeit der Probekörper wurde an die für andere Prüfverfahren der Normenreihe festgelegte Lagerungszeit angepasst; i) die Höhe (Menge) des Treibstoffs während der Treibstofflagerung wurde geändert; j) die abweichende Eintauchdauer für Probekörper mit polymermodifiziertem Bitumen wurde gestrichen; k) das Reinigen der Probekörper nach der Treibstofflagerung wurde präzisiert; l) der kombinierte Massenverlust wurde als Parameter aufgenommen, um die Beständigkeit insgesamt beurteilen zu können; m) die Kategorien für hohe, mittlere und geringe Beständigkeit wurden gestrichen; n) die geschätzte Präzision wurde gestrichen.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...