Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 1272:2017-08

Artikel für Säuglinge und Kleinkinder - Tischhängesitze - Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 1272:2017

Englischer Titel
Child care articles - Table mounted chairs - Safety requirements and test methods; German version EN 1272:2017
Ausgabedatum
2017-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
39

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103,80 EUR inkl. MwSt.

ab 97,01 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 103,80 EUR

  • 124,60 EUR

  • 130,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 125,60 EUR

  • 157,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2017-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
39
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2589870

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren für Tischhängesitze fest, die für Kinder bis zu einem Höchstgewicht von 15 kg, die ohne fremde Hilfe sitzen können, bestimmt sind. Dieses Dokument (EN 1272:2017) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 252 "Artikel für Säuglinge und Kleinkinder" erarbeitet, dessen Sekretariat von AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitskreis NA 095-05-03 AA "Artikel für Säuglinge und Kleinkinder - Sitzen, Pflegen, Schützen, Liegen und Transportieren" im DIN-Normenausschuss Sicherheitstechnische Grundsätze (NASG).

Inhaltsverzeichnis
ICS
97.140, 97.190
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2589870
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 1272:1998-04 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 1272:1998-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Norm wurde hinsichtlich des gefahrenbasierten Ansatzes vollständig neu formuliert; b) Definitionen wurden aktualisiert; c) Anforderungen und Prüfverfahren wurden auf den neuesten Stand der Technik, der bei anderen Normen zu Artikeln für Säuglinge und Kleinkinder übernommen wurde, gebracht; d) Anforderungen an Schwermetalle wurden aktualisiert und Anforderungen an Formaldehyd wurden neu eingeführt; e) thermische Gefahren wurden durch Hinzufügen von Anforderungen an die Flammenausbreitung modifiziert; f) Fangstelle für den Kopf mit den Füßen voran wurde neu eingeführt; g) Anforderungen an das Rückhaltesystem wurden aktualisiert; h) Anforderungen und Prüfverfahren der Aufprallleistung wurden modifiziert.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...