Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] Norm des Monats September 2015

DIN EN 12845:2015-09

Ortsfeste Brandbekämpfungsanlagen - Automatische Sprinkleranlagen - Planung, Installation und Instandhaltung; Deutsche Fassung EN 12845:2015

Englischer Titel
Fixed firefighting systems - Automatic sprinkler systems - Design, installation and maintenance; German version EN 12845:2015
Ausgabedatum
2015-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
208

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 294,20 EUR inkl. MwSt.

ab 274,95 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download 1
  • 294,20 EUR

  • 367,70 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 355,40 EUR

  • 444,30 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2015-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
208
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

Diese Europäische Norm DIN EN 12845 – Ortsfeste Brandbekämpfungsanlagen legt Anforderungen fest und gibt Empfehlungen für die Planung, den Einbau und die Instandhaltung von ortsfesten Sprinkleranlagen in Gebäuden und Industrieanlagen.

Sie legt Anforderungen an besondere Sprinkleranlagen fest, die für Maßnahmen zum Schutz des menschlichen Lebens wesentlich sind.

Die DIN EN 12845 gilt nur für die in EN 12259-1 festgelegten Sprinklerarten (siehe Anhang L). Die Anforderungen und Empfehlungen dieser Europäischen Norm gelten auch für jede Ergänzung, Erweiterung, Reparatur oder sonstige Veränderung an Sprinkleranlagen. Sie gelten nicht für Sprühwasser-Löschanlagen (en: waterspray or deluge systems).

Diese Europäische Norm umfasst

  • die Klassifizierung von Gefahren,
  • die Art der Wasserversorgungen,
  • die zu verwendenden Bauteile,
  • den Einbau und die Prüfung der Anlage,
  • die Instandhaltung und Erweiterung bestehender Anlagen.

Sie weist Konstruktionsdetails von Gebäuden aus, die für das ordnungsgemäße Funktionieren von Sprinkleranlagen nach dieser Europäischen Norm erforderlich sind.

Diese Europäische Norm gilt nicht für Wasserversorgungen für andere als Sprinkleranlagen. Ihre Anforderungen können als Leitfaden für andere ortsfeste Brandbekämpfungsanlagen verwendet werden, wobei vorausgesetzt wird, dass für andere Löschmittel besondere Anforderungen zu berücksichtigen sind.

Die DIN EN 12845 richtet sich an alle, die mit der Beschaffung, der Planung, dem Einbau, der Prüfung, der Überprüfung, die Anerkennung, dem Betreiben und der Instandhaltung von automatischen Sprinkleranlagen befasst sind, um sicherzustellen, dass diese Einrichtungen wie vorgesehen während ihrer gesamten Lebensdauer ordnungsgemäß arbeiten.

Diese Europäische Norm gilt nur für ortsfeste Sprinkleranlagen in Gebäuden und anderen Einrichtungen auf dem Land. Auch wenn die allgemeinen Prinzipien durchaus auf andere Anwendungen zutreffen (zum Beispiel Einsatz in der Seeschifffahrt), sollten in der Regel für diese Anwendungen zusätzliche Aspekte berücksichtigt werden.

Die Anforderungen gelten nicht für automatische Sprinkleranlagen auf Schiffen, in Flugzeugen, auf Fahrzeugen und mobilen Brandbekämpfungseinrichtungen oder für unterirdische Anlagen in der Bergbauindustrie. Abweichungen in der Planung von Sprinkleranlagen können zulässig sein, wenn für diese Abweichungen nachgewiesen worden ist, dass ein Schutzniveau erreicht wird, das mindestens dieser Europäischen Norm entspricht, zum Beispiel durch 1:1 Brandversuche, wo angemessen, und wenn die Auslegungskriterien vollständig dokumentiert wurden.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.220.20
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 12845:2009-07 .

Dokument wurde ersetzt durch DIN EN 12845:2016-04 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 12845:2009-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anwendungsbereich konkretisiert; b) im Abschnitt Begriffe Begriff Anlagen für Personenschutz gelöscht und Begriff Durchflusskoeffizient neu aufgenommen; c) Verweiseung in Abschnitt 4.4.2 auf Anhang O aufgenommen; d) Anforderungen an Vorratsbehälter in Abschnitt 4.4.4.5 überarbeitet; e) Anforderungen an Druckluftwasserbehälter in Abschnitt 4.4.4.6 neu aufgenommen; f) Anforderungen an Brandgefahrenklassen und an Freiraum-Abmessungen in Tabelle 2 (Abschnitt 6.3.2) überarbeitet; g) Anforderungen an Freiräume in Abschnitt 7.2.2 überarbeitet; h) Auslegungen für Dach- und Deckensprinkler in Tabellen 4 und 5 in Abschnitt 7.3 überarbeitet; i) Anforderungen an Druck- und Durchflussraten in Tabelle 7 in Abschnitt 7.3.2.1 überarbeitet; j) allgemeine Anforderungen zu Prüf- und Messergebnissen in Abschnitt 8.5.1 aufgenommen; k) Anforderungen an Wasserleitungen mit Druckerhöhungspumpen in Abschnitt 9.2 gelöscht; l) Anforderungen an Abstände zum Saugrohreinlass mit Antiwirbelplatte in Tabelle 12 in Abschnitt 9.3.5 aufgenommen; m) Bild 7a Typische Pumpenkennlinie für eine vorberechnete Anlage in Abschnitt 10.7.2 neu aufgenommen; n) Anforderungen an die Stromversorgung in Abschnitt 10.8.2 neu aufgenommen; o) Anforderungen an Maximale Wasseraustrittszeit in Tabelle 18, Abschnitt 11.2.2, überarbeitet; p) Tabelle 37b Farbkennzeichnungen für Sprinkler in Abschnitt 14.4 neu aufgenommen; q) Einführung in Abschnitt 20.1.1 zur Instandhaltung neu aufgenommen; r) Anforderungen an Prüfungen der Durchflussrate ohne installierte Pumpe im Abschnitt 20.3.4.2.2 aufgenommen; s) Abschnitt 21 Inspektionen durch eine dritte Partei neu aufgenommen; t) Anforderungen an die Klassifizierung typischer Risiken in Anhang A (normativ) überarbeitet; u) Anforderungen an Maßnahmen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit und Betriebsbereitschaft der Sprinkleranlage in Anhang F (normativ) aufgenommen; v) Informationen zu unabhängigen Zertifizierungsstellen in Anhang M neu aufgenommen; w) Anforderungen an CMSA-Sprinkler in Anhang N (normativ) neu aufgenommen; x) Beispiel für Verrohrungs- und Armaturenschaltplan (PID) in Anhang O (informativ) neu aufgenommen; y) Anforderungen an ESFR-Sprinkleranlagen in Anhang P (normativ) neu aufgenommen; z) Literaturhinweise überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...