Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [VORBESTELLBAR]

DIN EN 13001-2:2021-12

Kransicherheit - Konstruktion allgemein - Teil 2: Lasteinwirkungen; Deutsche Fassung EN 13001-2:2021

Englischer Titel
Crane safety - General design - Part 2: Load actions; German version EN 13001-2:2021
Ausgabedatum
2021-12
Information
  • Dieses Dokument wird derzeit berichtigt und kann vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt mit Erscheinen der Berichtigung. Bereits ausgelieferte Dokumente werden automatisch umgetauscht oder berichtigt.

Originalsprachen
Deutsch
Seiten
79

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 156,30 EUR inkl. MwSt.

ab 146,07 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 156,30 EUR

  • 187,50 EUR

  • 195,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 189,10 EUR

  • 236,20 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

2

vorbestellbar


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2021-12
Information
  • Dieses Dokument wird derzeit berichtigt und kann vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt mit Erscheinen der Berichtigung. Bereits ausgelieferte Dokumente werden automatisch umgetauscht oder berichtigt.

Originalsprachen
Deutsch
Seiten
79
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3184759

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm enthält sicherheitstechnische Festlegungen. Diese Norm konkretisiert einschlägige Anforderungen von Anhang I der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern. Ab dem Zeitpunkt ihrer Bezeichnung als Harmonisierte Norm im Amtsblatt der Europäischen Union kann der Hersteller bei ihrer Anwendung davon ausgehen, dass er die von der Norm behandelten Anforderungen der Maschinenrichtlinie eingehalten hat (so genannte Vermutungswirkung). Dieses Dokument legt Lasteinwirkungen und Lastkombinationen für die Berechnung der Lastwirkungen als Grundlage für den Sicherheitsnachweis eines Krans und dessen Hauptbauteile fest. Es wird zusammen mit den anderen allgemeinen Teilen der Normenreihe EN 13001 angewendet. Zusammen spezifizieren sie die Bedingungen und die Anforderungen an die konstruktive Gestaltung zur Vermeidung von mechanischen Gefährdungen bei Kranen und bieten eine Methode der Überprüfung dieser Anforderungen. Besondere Anforderungen für spezielle Krantypen sind in den zutreffenden Europäischen Produktnormen für den speziellen Krantyp angegeben. Im Folgenden ist eine Auflistung von signifikanten Gefährdungssituationen und Gefährdungsereignissen gegeben, die Risiken für Personen während des üblichen Gebrauchs und des vernünftigerweise vorhersehbaren Missbrauchs (des Krans) zur Folge haben könnten. Abschnitt 4 dieses Dokument enthält Maßnahmen zur Verringerung oder Beseitigung der Risiken durch mechanisches Versagen infolge von: a) Starrkörperinstabilität des Krans oder seiner Teile (Kippen); b) Überschreitung der Festigkeitsgrenzwerte (Fließgrenze, Bruch-, Ermüdungsfestigkeit); c) elastische Instabilität des Krans oder seiner Teile oder Komponenten (Knicken, Ausbeulen). Die Gefährdungen, die in diesem Dokument behandelt werden, sind in Anhang G aufgeführt. Dieses Dokument gilt nicht für Krane, die vor dem Datum der Veröffentlichung dieses Dokuments als Europäische Norm hergestellt wurden. Diese Norm beinhaltet die Deutsche Fassung der vom Technischen Komitee CEN/TC 147 "Krane und Hebezeuge" im Europäischen Komitee für Normung (CEN) ausgearbeiteten EN 13001-2:2021. Gegenüber DIN EN 13001-2:2014-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Krane auf Schiffen, die in den Anwendungsbereich der Richtlinie 2016/1629/EU (Binnenschiffe) und des „Europäischen Standards der technischen Vorschriften für Binnenschiffe“ (ES-TRIN:2019/1) fallen: 1) Lasten, die für Krane auf Schiffen relevant sind, wurden ergänzt; b) Unterabschnitt 4.2.2 über günstige/ungünstige Massen und der Abschnitt über Situationen mit hohem Risiko, einschließlich Anhang D, wurden geändert: 1) Siehe auch 4.2.1.2 f) regelmäßige Lasten wurden ergänzt; 2) Siehe auch 4.2.1.4 m) außergewöhnliche Lasten wurden ergänzt; c) Unterabschnitt 4.3.6 für Lasteinwirkungen, die durch Messung ermittelt worden sind, wurde hinzugefügt; d) Unterabschnitt 4.3.8 über die Starrkörperfestigkeit wurde geändert; e) Unterabschnitt 4.2.1.5 über interne Lasten in Mechanismen wurde hinzugefügt; f) Anforderungen an Lasten auf Zugangswegen wurden durch eine Verweisung auf EN 13586:2004+A1:2008 ersetzt; g) Anhang ZA wurde grundlegend überarbeitet. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung wurden vom Ausschuss NA 060-22-10 AA "Lenkungsausschuss Krane und Hebezeuge" und NA 060-22-10-21 AK "Konstruktion - allgemein (SpA CEN/TC 147/WG 2 u. SpA ISO/TC 96/SC 10)" im Fachbereich "Krane und Hebezeuge" des DIN-Normenausschusses Maschinenbau (NAM) wahrgenommen. Vertreter der Hersteller und Anwender von "Krane und Hebezeuge" sowie der Berufsgenossenschaften waren an der Erarbeitung beteiligt.

Inhaltsverzeichnis
ICS
53.020.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3184759
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 13001-2:2014-12 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 13001-2:2014-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Krane auf Schiffen, die in den Anwendungsbereich der Richtlinie 2016/1629/EU (Binnenschiffe) und des „Europäischen Standards der technischen Vorschriften für Binnenschiffe“ (ES-TRIN:2019/1) fallen: 1) Lasten, die für Krane auf Schiffen relevant sind, wurden ergänzt; b) Unterabschnitt 4.2.2 über günstige/ungünstige Massen und der Abschnitt über Situationen mit hohem Risiko, einschließlich Anhang D, wurden geändert 1) Siehe auch 4.2.1.2 f) regelmäßige Lasten wurden ergänzt 2) Siehe auch 4.2.1.4 m) außergewöhnliche Lasten wurden ergänzt c) Unterabschnitt 4.3.6 für Lasteinwirkungen, die durch Messung ermittelt worden sind, wurde hinzugefügt; d) Unterabschnitt 4.3.8 über die Starrkörperfestigkeit wurde geändert; e) Unterabschnitt 4.2.1.5 über interne Lasten in Mechanismen wurde hinzugefügt; f) Anforderungen an Lasten auf Zugangswegen wurden durch eine Verweisung auf EN 13586:2004+A1:2008 ersetzt; g) Anhang ZA wurde grundlegend überarbeitet.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...